Stars
04.07.2017

Jolie: Wozu Sohn Maddox sie jetzt drängt

Sohn Maddox hat seit Jolies Trennung von Brad Pitt zu Hause das Sagen.

Während Insider wissen wollen, dass Angelina Jolie und Brad Pitt nun immer öfter ohne ihre Anwälte miteinander reden und Pitt nach wie vor auf ein Liebes-Comeback hofft (

dazu mehr
), soll ein Mitglied des Brangelina-Clans vehement gegen eine Versöhnung des Ex-Paares sein: Jolies Adoptiv-Sohn Maddox.

Maddox spielt den Mann im Haus

Seit der Trennung des ehemaligen Traumpaares soll Maddox die "Vaterrolle" in der Familie eingenommen haben. "Er beaufsichtigt die Nannys und sagt ihnen, wann die anderen Kinder schlafen gehen müssen und was sie ihnen kochen sollen", erzählt ein Insider gegenüber Radar Online.

Doch der Teenager spiele sich nicht nur als der neue Mann im Haus auf, er soll sich auch immer mehr in die Angelegenheiten seiner Mutter einmischen. Zuvor hatte sich Maddox mit Papa Brad angelegt - nun versuche er, Jolie dazu zu überreden, sich zu Dates zu verabreden.

"Angie ist die Erste, die sagt, dass sie momentan mit ihren Kindern verheiratet ist, aber Maddox drängt sie, weiterzuleben und einen netten Typen kennenzulernen", behauptet ein Insider.

Dass der junge Mann so viel Einfluss auf seine Mutter hat, liege an der ohnehin schon besonders engen Beziehung, die Angie zu ihrem ältesten Adoptivsohn hat. Seit der Trennung von Brad ist die Verbindung zwischen den beiden noch enger geworden: "Maddox und Angie haben ein unglaublich enges Verhältnis. Sie behandelt ihn wie einen Gleichberechtigten, in fast allen Belangen."