Luke Mockridge beim Bambi in Berlin, November 2018.

© APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ

Stars
09/12/2019

Luke Mockridge: Fernsehgarten-Statement nach Eklat

Nach dem Auftritt des deutschen Comedians gab es Buhrufe und mahnende Worte der Moderation Andrea Kiewel.

Nach dem Eklat um den Auftritt des deutschen Comedians Luke Mockridge beim ZDF-Fernsehgarten folgt nun dessen Erklärung. In einer Aufzeichnung für seine neue Show hat er laut der deutschen Bild-Zeitung nun verraten, wie die Aktion zustande kam: Für die "Witze" soll er sich Unterstützung von Volksschulkindern geholt haben, die ihn beraten durften. Was folgte, war eine Show, gespickt mit Flachwitzen und untergriffigen Bemerkungen, die eine mediale Welle der Empörung auslöste. Fernsehgarten-Moderatorin Andrea Kiewel setzte noch während der Show zur Standpauke an.

Er selbst sei von der Reaktion überrascht gewesen, wie Mockridge ein in einem Sat.1-Interview angibt: "Egal wie absurd mein Auftritt in dem Moment rüberkam: Das, was dann daraus gemacht wurde, war noch viel absurder und kindischer. Man fragt sich in einem solchen Moment: 'Haben wir denn keine größeren Probleme?'"

Mockridge rechtfertigt Fernsehgarten-Auftritt

"Vielleicht war ein Achsel-furzender, Affen imitierender, Bananen-telefonierender Luke Mockridge im Fernsehen genau die Abwechslung, die wir diesen Sommer noch gebraucht haben", sagte er im Rahmen des Interviews. Reue sieht wohl anders aus.

Mockridges neue Sendung "Greatnightshow" startet am Freitag, den 13. September.