© Deleted - 3905258

Stars
11/10/2019

Lady Gaga über psychische Erkrankung: "Habe mehrere Traumata erlitten"

Die Sängerin gab der amerikanischen Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey ein persönliches Interview.

Stefani Joanne Angelina Germanotta ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen aller Zeiten. Seit ihrer Kindheit hat der heutige Weltstar Lady Gaga mit Ängsten und Depression und zu kämpfen. Die psychischen Probleme ihrer jugendlichen Tochter thematisierte Mutter Cynthia Germanotta kürzlich öffentlich, um sich gegen das Stigma psychischer Erkrankungen einzusetzen. Und auch Lady Gaga selbst sprach in einem Interview, das die US-Talkshow-Moderatiorin Oprah Winfrey mit ihr für die Dezember-Ausgabe der Zeitschrift Elle führte, über ihre erlittenen Traumata.

Sie habe sich in der Vergangenheit nicht häufig darüber geäußert, es sei ihr aber ein Anliegen, "dass die Menschen wissen und hören, dass sie sich lange selbst verletzt habe", so Lady Gaga. "Der einzige Grund, wieso ich es geschafft habe, mit dem Ritzen aufzuhören, war, da ich verstanden habe, was ich da tue: Ich habe versucht, den Leuten zu zeigen, dass es mir nicht gut geht, anstatt es ihnen zu sagen und um Hilfe zu bitten", ergänzt sie.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Im Gespräch mit Winfrey erzählte sie zudem, dass sie im Alter von 19 Jahren wiederholt vergewaltigt worden sei. Im Laufe ihrer Karriere sei sie auf verschiedene Arten traumatisiert worden, so Lady Gaga. Seitdem leide sie an einer Posttraumatsichen Belastungsstörung und unter chronischem Schmerz, weshalb sie in ärztlicher Behandlung sei. Doch sie habe überlebt und "immer weiter gemacht". Eine Botschaft, die sie nun auch anderen mitgeben will. Außerdem möchte sie Menschen ermutigen, auf andere zuzugehen und ihn zu sagen, dass sie gesehen und gehört werden, wenn sie es brauchen.

Jemandem mitzuteilen, dass sie den Drang verspürte, sich selbst zu verletzen, habe die Situation damals entschärft, so Lady Gaga. "Jemand hat mir dann gesagt: 'Du musst mir das nicht zeigen, erzähl mir einfach: 'Wie fühlst du dich gerade in diesem Moment?'" Sie habe dann ihre Geschichte erzählen können, was geholfen habe. "Ich sage es mit viel Demut und Stärke: 'Ich bin sehr dankbar, dass ich es (Anm.: die Selbstverletzung) heute nicht mehr tue. Und ich will es auf keinen fall verherrlichen."

Lady Gaga spricht darüber, physisch, psychisch und auf emotionaler Ebene gelitten zu haben. Medikamente würden helfen, so die Sängerin, die aber der Meinung ist, dass es bei psychischen Erkrankungen zusätzlich Therapie brauche. "Da gibt es einen Anteil, den du selber machen musst", so Gaga.

 

Hilfe in akuten Krisen finden Sie unter anderem bei der Telefonseelsorge (142) sowie bei Rat auf Draht (147) und online: www.kriseninterventionszentrum.at & www.bittelebe.at.

In Wien gibt es u.a. auch rund um die Uhr die Psychiatrische Soforthilfe als Not- und Krisendienst unter der Rufnummer 01 / 31 330.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.