© APA/AFP/FRED TANNEAU

Stars
02/03/2021

Kryptisches Posting: Sinéad O'Connor bangt um ihren Sohn

Die irische Singer-Songwriterin bat ihre Fans in einem Posting, für ihren Sohn zu beten.

Die irische Musikerin Sinéad O'Connor sorgt mal wieder mit einem rätselhaften Posting für Schlagzeilen. Die 54-Jährige hat ihre Fans in einem Beitrag auf Twitter gebeten, für ihren jugendlichen Sohn Shane zu beten.

Sinéad O'Connor: "Betet für meinen Sohn"

Die "Nothing Compares to You"-Interpretin schreibt, dass sie einen "schrecklichen Höllen-Tag" hatte. Was geschehen ist, gab sie nicht preis. Dafür bat sie ihre Follower: "Wenn irgendwelche Gebete da draußen frei sind, bitte schenkt sie meinem Sohn Shane. Licht meines Lebens."

Die vierfache Mutter fügte in einem weiteren Tweet hinzu: "Schrecklicher Tag aus der Hölle." Mehrere Fans antworteten auf O'Connor Tweets, schickten ihre guten Wünsche und sagten, sie würden an Shane denken.

Eine Erklärung für die besorgniserregenden Aussagen der Sängerin blieb bisher aus. Laut Daily Mail soll O'Connor auch nicht auf die Bitte um ein Statement reagiert haben.

Die Popikone hatte in der Vergangenheit wiederholt mit kryptischen Postings für Aufsehen gesorgt. So hatte O'Connor, die jahrelang mit Depressionen zu kämpfen hatte und 2018 zum Islam konvertiert ist, 2015 mit einem Hilfeschrei auf Facebook von sich reden gemacht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.