© APA/AFP/JEAN-BAPTISTE LACROIX

Stars
06/17/2021

Kevin Hart spricht mit seinen Kindern offen über eigene Skandale

Im Rampenlicht zu stehen, bedeute "Geschenk und zugleich Fluch", so der Schauspieler.

Für US-Schauspieler und Komiker Kevin Hart ("Jumanji") ist es wichtig, als bekannter Mensch mit seinen Kindern offen über die eigenen Fehler und Skandale zu reden. "Du musst mit deinen Kindern darüber sprechen, denn es wird rauskommen", sagte der 41-Jährige dem Online-Lifestyle-Magazin Romper. Seinen Kindern sei bewusst, wer er ist. Der öffentliche Erfolg sei ein Geschenk und zugleich ein Fluch.

"Das Geschenk ist das Leben, das du leben darfst, der Fluch ist das Rampenlicht, in dem du durchgehend stehst", fasste Hart die Situation zusammen. Er war in den vergangenen Jahren in mehrere Skandale verwickelt. 2017 hatte er öffentlich zugegeben, dass er seine schwangere Frau betrogen hatte, Ende 2018 sprang er nach einer Kontroverse um frühere schwulenfeindliche Bemerkungen als Gastgeber der Oscars ab.

Der Komiker hat zwei Söhne und zwei Töchter: Mit Eniko Parrish, die er 2016 heiratete, hat er den drei Jahre alten Kenzo und das acht Monate alte Töchterchen Kaori Mai. Seine 16 Jahre alte Tochter Heaven und der 13-jährige Hendrix sind aus seiner ersten Ehe.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.