© Getty Images / Danny Martindale / Kontributor

Stars
06/15/2021

Herzogin Kates geheimer Spitzname für Charles verrät, was sie von ihm hält

Das Verhältnis zwischen Catherine und ihrem Schwiegervater gilt als vertraut. Wie sie ihn privat nennt, scheint diesen Eindruck zu unterstreichen.

Prinz Charles hat am Freitag den Einsatz der G7-Staats- und Regierungschefs für den Klimaschutz gewürdigt. Er spende ihrer Überzeugung Beifall, im Zuge der Corona-Pandemie eine grünere Zukunft aufzubauen, sagte der britische Thronfolger bei einem Empfang zum G7-Gipfel. Der globale Gesundheitsnotstand habe gezeigt, wie eine tatsächlich grenzenlose Krise aussehe. Der Kampf gegen die Corona-Krise biete ein deutliches Beispiel, wie erfolgreich die Welt sei, wenn sie gemeinsam handle, politischen Willen und unternehmerischen Einfallsreichtum vereine. Eine solche Zusammenarbeit sei auch gegen die Klimakrise nötig, sagte Charles, der sich seit Jahrzehnten für den Umweltschutz einsetzt.

 

 

An dem Empfang im Ökopark Eden Project, einem Botanischen Garten rund 56 Kilometer nordöstlich des Gipfelorts Carbis Bay, nahmen auch die Mutter von Charles, Königin Elizabeth II., sowie seine Ehefrau Herzogin Camilla und sein ältester Sohn Prinz William mit Gattin Herzogin Kate teil. Eingeladen waren auch mehrere Konzernchefs, die mit Charles in einer Initiative zur Finanzierung nachhaltiger Projekte zusammenarbeiten.

"Opa" Charles

Royals-Fans dürfte bei diesem Auftritt aber ein besonders intimer Moment zwischen Kate und Schwiegervater Charles interessieren. Diesen soll sie bei der Ankunft am Veranstaltungsort nämlich mit einem besonders liebenswürdigen Spitznamen berüßt haben, wie die britische Zeitung Daily Express unter Berufung auf einen Lippenleser berichtet: Demnach soll Kate Charles privat herzlich "Grandpa" (Opa) nennen - was die öffentliche Annahme, dass beide eine besonders vertraute Verbindung pflegen, untermauern dürfte.

Der Lippenleser "übersetzte" an diesem Tag noch weitere Gespräche, darunter eine Interaktion zwischen der Königin und Herzogin Camilla. Diese soll der Queen einen Schal angeboten haben. "Camilla hielt den Schal hoch und sagte: 'Hier ist dein Schal.Die Königin sagte dann: 'Nimm ihn du' - worauf Camilla entgegnete: 'Bist du sicher?' Charles fügte hinzu: 'Sie will ihn nicht'", verriet er.

Charles Spitzname kommt nicht von ungefähr. Mittlerweile hat er fünf Enkerl. Sein jüngstes - Lilibet Diana, ist noch keine zwei Wochen alt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.