Stars
01/07/2021

Leni Klum: Modelagentur-Chef übt harte Kritik an Heidi Klum-Tochter

Während Heidi Klum die Karriere ihrer ältesten Tochter pusht, ist Modelagentur-Chef Marco Sinervo wenig überzeugt von Leni Klums Modelqualitäten.

Wenn es nach ihrer Mama Heidi Klum geht, ist Leni Klum bereit für die große Modelkarriere. Vor wenigen Wochen feierte die älteste Tochter der GNTM-Chefin aus deren Ex-Beziehung mit Flavio Briatore ihr Modeldebüt. Zusammen mit Heidi Klum posierte die 16-Jährige auf dem Cover der deutschen Vogue und gab bei dieser Gelegenheit auch ihr allererstes Interview, an Mamas Seite, selbstverständlich.

Modelagentur-Chef geht mit Leni Klum hart ins Gericht

Einer, der an Leni Klums Modelpotenzial jedoch zweifelt ist, ist der Geschäftsführer der renommierten Agentur "MGM Models" Marco Sinervo. Sinervo, der seit zwei Jahrzehnten im Model-Business unterwegs ist, findet keine besonders schmeichelhaften Worte über das Nachwuchsmodel. Der "Model-Macher", der unter anderem die US-Amerikanerin Kate Upton entdeckte, attestiert Leni Klum mangelnde Modelqualitäten.

Für ihn sei die Tochter von Heidi Klum "ein hübsches Mädchen von nebenan, aber kein Topmodel", sagte er nun der Zeitschrift InTouch. Seiner Meinung nach sei die 1,68 Meter große Klum-Tochter schlicht und ergreifend zu klein. Er selbst würde Leni Klum jedenfalls nicht unter Vertrag nehmen.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Harte Worte über den Teenager, der dank seines berühmten Nachnamens wohl trotzdem keine Schwierigkeiten haben wird, in der Modelwelt Fuß zu fassen. Immerhin: Als Werbegesicht kann sich Sinervo die Tochter von Heidi Klum, die ab dem 4. Februar bei ProSieben wieder "Germany's Next Topmodel" sucht, durchaus vorstellen.

Die geforderte Mindestgröße bei GNTM lag bisher übrigens bei 1,76 Meter. Auch wenn Heidi bereits angekündigt hat, dass sich dieses Jahr absolut jeder "mit einer tollen Persönlichkeit" bewerben könne.

"Du denkst, du bist zu groß? Zu klein? Zu dick? Zu alt? Ich denke das nicht. Meine Türen sind für alle offen", flötet Heidi auf Instagram. Man wolle mit dem neuen Konzept auf die veränderten Gegebenheiten der Modeindustrie reagieren. Die "Personality" sei "das Allerwichtigste", hatte Klum im Rahmen der Ankündigung der neuen Staffel erklärt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.