Stars
22.08.2017

"Kein guter Mensch": Remini kritisiert Tom Cruise

Scientology-Enthüllungen: Leah Remini hat sich erneut äußerst negativ über den Superstar und Scientologen geäußert.

Bei einer Fan-Befragung an "King of Queens"-Star Leah Remini hat die ehemalige Scientologin wieder über Tom Cruise gesprochen.

Die Schauspielerin war mehr als 30 Jahre bei der Sekte und hat nach ihrem Ausstieg mehrere Enthüllungsbücher verfasst. Im US-Tv ist nun auch eine mehrteilige Doku über die umstrittene Glaubensgemeinschaft mit Remini zu sehen.

In diesem Zusammenhang hat die 47-Jährigei auch an einer Fragestunde teilgenommen. Als ein Anwesender wissen wollte, ob Tom Cruise ihrer Meinung nach ein guter Mensch sei, erklärte sie über den berühmten Scientologen:

"Nein. Es gibt eine öffentliche Person von diesem Typen, der dir direkt in die Augen sieht, dir die Hand schüttelt und dich umarmt und der immer zuvorkommend wirkt. Und dann ist da die Person hinter dieser Maske, die eine komplett andere ist."

Er sei "diabolisch", so Remini weiter. Das Saubermann-Image sei nur aufgesetzt, er sei dem viel kritisierten Chef von Scientology - David Miscavige - sehr ähnlich. "Sie könnten Zwillinge sein."

Gehirnwäsche

2013 stieg Remini aus der Hollywoodsekte aus. In ihrem ersten Buch "Troublemaker" berichtete die 47-Jährige über die Gehirnwäsche, der sie bei Scientology unterzogen wurde. Schon damals hatte sich der "King of Queens"-Star bereits kritisch zu Tom Cruise geäußert.

Tom genießt Sonderstatus

Der Schauspieler würde innerhalb der Kirche einen Sonderstatus genießen, werde laut Remini wie ein König behandelt, zu dem man nicht "Nein" sagen dürfe.

"Ich erinnere mich, dass mir eine Bekannte erzählt hatte, sie habe miterlebt, wie er seine Assistentin angeschrien hatte, weil sie ihm eine am Rand angeknackste Kaffeetasse servierte. 'Ich soll meinen Tee aus einer gesprungenen Tasse trinken? Wissen Sie, wem man Tee in solchen Tassen vorsetzt? Verdammten DBs (Anm. Abkürzung für "Scietnolog-Kürzel für spirituell minderwetiges Individuum")'", schreibt Remini unter anderem über Cruise in ihrem Buch.

Nachdem sie auf der Hochzeit des Schauspielers mit Katie Holmes negativ aufgefallen war, wurde sie von anderen Scientologen, die sogenannte Wissensberichte über sie verfassten, beobachtet. Dafür, dass sie sich Tyrann Tom widersetzte, wurde sie von Scientology einer Gehirnwäsche unterzogen.