© APA/AFP/TOLGA AKMEN

Stars
01/04/2022

Jamie Dornan über 2021: "Schlimmstes Jahr meines Lebens"

Nach Todesfall: 2021 war für "Fifty Shades of Grey"-Darsteller Jamie Dornan kein gutes Jahr.

"Fifty Shades of Grey"-Star Jamie Dornan sprach mit The Telegraph darüber, wie der Verlust seines Vaters 2021 zum "schlimmsten Jahr" seines Lebens gemacht hatte.

Jamie Dornan: Vater an Covid verstorben

Der Schauspieler erhielt viel Lob für seine Darbietungen in den Filmen "Belfast" und "The Tourist". Im Interview erklärte der 39-Jährige, dass er aufgrund des Todes seines Vaters Jim Dornan, der an Covid gestorben war, seinen Karriere-Erfolg nicht genießen konnte.

"Es ist eine seltsame Sache, das Jahr mit all dieser positiven Einstellung zu beenden... denn in vielerlei Hinsicht war es das schlimmste Jahr meines Lebens und das härteste", erklärte der irische Darsteller. 

Dornan – der im März 2021 seinen Vater verlor – gab außerdem bekannt, dass die Familie bisher immer noch keine Beerdigung abgehalten hat.

Jamie Dornan durfte seinen Vater nicht sehen

Jamie Dornan stand seinem Vater sehr nahe. Vor dessen Tod hatte ihn der Schauspieler 18 Monate lang aufgrund des Lockdowns sowie seines Drehplans nicht gesehen. Er sei auch am Boden zerstört darüber, dass sein Vater, den er ein "Leuchtfeuer der Positivität" nannte, nie die Chance bekommen würde, seinen neuesten Film-Erfolg "Belfast" zu sehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.