© Kambis Mahdavian

Mein Lieblingsbuch
03/25/2017

Ignaz Kirchner: Mein Lieblingsbuch

Über "Das Buch der Unruhe“ von Fernando Pessoa

von Sabine Edelbacher

Obwohl ich Ranking-Listen nicht mag, so kann ich doch sagen, dass mir das Buch von Fernando Pessoa „Das Buch der Unruhe“ sehr am Herze liegt, und zwar allein schon wegen folgender Sätze: „Ob es nun Götter gibt oder nicht, wir sind ihre Knechte.“ „Wenn das Herz denken könnte, stünde es still.“ „Wie rasch vergeht doch alles was vergeht. Wie schnell verstirbt doch alles vor den Göttern. Wir wissen nichts und Phantasie ist alles! Drum: Umkränz mit Rosen dich, und trink und liebe. Und schweig. Der Rest ist nichts!“

* Der Schauspieler erzählt erstmals in dem aktuellen Buch über seine Erinnerungen eines Theaterzauberers: „Immer an der Grenze der Verrücktheit“, aufgezeichnet von Haide Tenner, www.amalthea.at
www.facebook.com/verlagamalthea

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.