Gerald Fleischhacker: Mein Lieblingsbuch

…
Foto: Felicitas Matern

Über "Die Nibelungen“ von Hertha Kratzer

Annette Bett Verlag… Foto: Annette Betz Verlag Es gab in gewissen Phasen meines Lebens, wie wahrscheinlich bei jedem Menschen, immer mehrere AutorInnen, die mich begleitet haben. Bei genauerer Betrachtung findet sich aber doch eine Gemeinsamkeit. Egal ob es die Romane von T. C. Boyle oder Thomas Glavinic sind. Die Popliteratur von Benjamin v. Stuckrad Barre damals mit Soloalbum und Live Album, Lily Bret, Doris Knecht, Vea Kaiser, Charles Bukowski, Martin Suter … Sie alle wären ohne ein Buch nicht möglich gewesen. In der 3. Klasse hat mir meine Volksschullehrerin Frau Feldhofer „Die Nibelungen“ gegeben. „Gerald, du erzählst doch so gern Geschichten. Das wird dir gefallen!“ Recht hatte sie. Seit damals lese ich. Viel, oft, durcheinander, digital, analog, ganz egal. Und Geschichten erzähl ich immer noch gerne.

*  Das aktuelle Programm des Kabarettisten und Autors: „Ich bin ja nicht deppert!“, www.geraldfleischhacker.at
www.facebook.com/geraldfleischhacker
www.facebook.com/grassmugg.ag
www.facebook.com/UeberreuterBerlin
Die nächsten Termine unter www.grassmugg.ag:
21.3., Casino Graz
30.3., 12.4., 7.5., CasaNova Wien
6.4., Oval - Die Bühne im Europapark/Sbg.
18.4., Ybbsiade - Festsaal Therapiezentrum

 

freizeit.at-button

(KURIER Freizeit am Samstag) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?