© EPA/STR

Stars
06/16/2021

Warum Prinz William nicht von Harrys Tochter Lilibet erfahren durfte

Danach, dass sich die Wogen zwischen den Prinzen-Brüdern inzwischen geglättet haben, sehen die neuesten Entwicklungen nicht unbedingt aus.

Royals-Fans, die gehofft haben, dass die Ankunft von Prinz Harrys und Herzogin Meghans zweitem Kind Lilibet Diana dazu beitragen könnte, die königliche Familie nach deren Rückzug und diversen öffentlich vorgetragenen Vorwürfen wieder zu einen, könnten jetzt enttäuscht werden: Medienberichten zufolge soll Harry nämlich nicht zuerst seinen Bruder William, sondern dessen Frau Kate per SMS informiert haben, als "Lili" geboren wurde - was nicht gerade für Harmonie zwischen Harry und William spricht.

"Vermittlerin Kate" erfuhr zuerst von Lilibet

Laut The Mail on Sunday sei Kate ohnehin stets dafür verantwortlich gewesen, zwischen den Brüdern zu vermitteln. Die Rolle als Mediatorin dürfte dadurch ein weiteres Mal gefestigt worden sein, ob Kate das will oder nicht.

William und Kate hatten Harry und Meghan öffentlich gratuliert. "Wir freuen uns alle über die frohe Nachricht über die Ankunft von Baby Lili", kommentierten sie jenes Foto, das Meghan und Harry nutzten, um am Valentinstag die Schwangerschaft öffentlich zu machen.

Herzogin Kate freut sich jedenfalls auf ihre neu geborene Nichte und hofft auf ein baldiges Treffen: "Ich wünsche ihr alles Gute", sagte sie am Freitag beim Besuch einer Schule in der südwestenglischen Grafschaft Cornwall. "Ich kann es nicht abwarten, sie zu treffen."

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Lilibet Diana - benannt nach Queen Elizabeth II., die in der Familie Lilibet genannt wird, sowie Harrys 1997 tödlich verunglückter Mutter Prinzessin Diana - wurde vor rund zwei Wochen in Kalifornien geboren. Dort leben Harry und Meghan, seitdem sie vor gut einem Jahr ihre royalen Pflichten aufgegeben und dem Königshaus den Rücken gekehrt haben. Wegen Rassismusvorwürfen des Paares gegen den Palast und scharfer Kritik herrscht schlechte Stimmung innerhalb der Familie.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.