© APA/AFP/POOL/CHRIS JACKSON

Stars
07/12/2022

Herzogin Camillas Zukunft nach Tod der Queen "wird nicht allen gefallen"

Camilla schlug in der britischen Öffentlichkeit lange Kritik und teilweise Hass entgegen.

Auch nach vielen Jahren im Licht der Öffentlichkeit ist Herzogin Camilla vor wichtigen Terminen noch angespannt. "Ich glaube, jeder wird vor großen Events nervös, das ist ganz natürlich, oder?", sagt die Ehefrau von Thronfolger Prinz Charles in einer Dokumentation des Senders ITV zu ihrem 75. Geburtstag am 17. Juli. Die Schwiegertochter von Queen Elizabeth II. hat gegen ihre Nervosität aber auch ein Rezept: "Ich atme tief durch und mache weiter." Ein Tipp, der ihr wohl auch einmal als Königin in diversen Situationen weiterhelfen könnte.

Die Queen hatte zu ihrem 70. Throngeburtstag nämlich den "aufrichtigen Wunsch" geäußert, dass Camilla einmal "Queen Consort" - also Königin - wird, wenn Charles König wird. Elizabeths im April 2021 im Alter von 99 Jahren gestorbener Mann Philip war hingegen stets nur als Prinzgemahl ("Prince consort") bekannt gewesen.

Königin Camilla

Der britische Adelsexperte und Autor zahlreicher Bücher über Royals Andrew Morton empfindet die Stellungnahme der Queen als sinnvoll, um Klarheit zu schaffen. Gegenüber Express.co.uk gab er an, dass Elizabeths Wunsch, Camilla künftig Königin zu nennen, ihrem Ansehen guttun würde. Nicht alle sehen das so, wie er meint: "Ich bin mir ziemlich sicher, dass es immer noch Leute gibt, die meinen, Camilla sollte nicht Königin werden, sondern Herzogin bleiben", so Morton. "Ich denke, die meisten Leute sehen in Camilla eine anständige Person. Sie hat Charles unterstützt und ihn glücklich gemacht. Aber da ist immer noch diese Frage, was gewesen wäre, wenn sie nicht (in sein Leben) geommen wäre."

Herzogin Camilla empfindet es jedenfalls als "große Ehre", in der Zukunft britische Königin sein zu dürfen. Das hatte sie der BBC gesagt. Sie erhofft sich dadurch auch einen Schub für ihr wohltätiges Engagement für die Opfer von häuslicher Gewalt. "Ich werde das weiterhin machen", sagte sie und fügte hinzu: "Wenn ich so etwas anfange, dann höre ich nicht mittendrin damit auf (...)."

Camilla schlug in der britischen Öffentlichkeit lange Kritik und teilweise Hass entgegen. Sie wurde für die Trennung von Charles und der äußerst beliebten Prinzessin Diana verantwortlich gemacht. Mittlerweile ist Camilla aber längst ein angesehenes Mitglied der Royal Family.

Das Landschaftsmagazin Country Life ernannte Camilla anlässlich ihres Ehrentags und des 125. Geburtstags der Zeitschrift zur Gast-Herausgeberin und widmete ihr das Titelbild. Aufgenommen wurde das Foto sowie ein weiteres Bild im Heftinneren von Herzogin Kate, einer begeisterten Fotografin. "Sie hat wirklich tolle Bilder gemacht und sie lässt es ganz natürlich wirken. Wir hatten viel Spaß dabei", sagte Camilla über die Arbeit mit ihrer Stief-Schwiegertochter. "Wir haben es im Garten gemacht mit viel Gelächter." Auch Camillas Hunde, die Jack-Russell-Terrier Beth und Bluebell wurden für das Magazin abgelichtet, behängt mit den Perlenketten der Herzogin von Cornwall.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare