© REUTERS/POOL

Stars
09/18/2021

Wieso Camilla Prinz Charles um ein Haar nicht geheiratet hätte

Zunächst musste der Termin verschoben werden und dann stand erst recht alles auf der Kippe.

Er galt lang als schrullig und eigenbrötlerisch, sie wurde als "Rottweiler" verspottet: Am 9. April feierten Prinz Charles und Camilla Parker Bowles ihren 16. Hochzeitstag. Dabei wäre ihr Wunschdatum ursprünglich nicht der 8. April gewesen. Wegen des Begräbnisses von Papst Johannes Paul II. musste die Hochzeit damals quasi in letzter Sekunde abgesagt werden, und um einen Tag verschoben werden. Laut Vanity Fair wäre der große Tag der Royals aber beinahe ganz ins Wasser gefallen. Camilla habe an die Tage zuvor einer Nasennebenhöhlenentzündung gelitten, weshalb sich ihre Freunde sorgten, ob die Hochzeit stattfinden wird können. "Sie war wirklich krank und stand unter großer Belastung", zitiert Vanity Fair Lucia Santa Cruz - jene Frau, die Charles und Camilla einander einst vorgestellt haben soll. "Sie kam nicht aus dem Bett."

Gemäß königlicher Tradition verbrachte das Brautpaar die Nacht vor der Hochzeit übrigens getrennt: Sie schlief im Clarence House in London, er fuhr nach seiner Rückkehr vom Papstbegräbnis zu seinem Landsitz Highgrove. Am Hochzeitstag selbst sei es Camilla immer noch nicht gut gegangen - zusätzlich habe ihr ihre Nervosität zu schaffen gemacht.

Die eigentliche Trauung fand dann unter Ausschluss der Öffentlichkeit in einem kleinen Zimmer im Rathaus von Windsor westlich von London statt. Das Standesamt hatte mitgeteilt, dass alles so ablaufen soll wie sonst auch. Noch nicht einmal zusätzliche Blumen sollten auf den Tisch kommen. Die Trauung dauerte schlussendlich nur 20 Minuten.

Mit dabei waren lediglich 28 enge Verwandte und Freunde des Paars. Prinz William (damals 22) und Camillas Sohn Tom Parker Bowles waren die Zeugen. Königin Elizabeth II. und ihr mittlerweile verstorbener Mann Prinz Philip blieben der Trauung fern. Höhepunkt der Hochzeitsfeier war der folgende Gottesdienst in der St. George's Chapel von Schloss Windsor.

Charles und Camilla hatten sich schon 1970 kennen gelernt. Beide heirateten zunächst jedoch andere Partner, Camilla den Offizier Andrew Parker Bowles und Charles Diana Spencer. Mitte der neunziger Jahre ließen sie sich scheiden, doch an eine Wiederheirat war zunächst nicht zu denken, weil die britische Öffentlichkeit große Vorbehalte gegen Camilla hatte. Mittlerweile hat sich Camilla ihr Ansehen zurück erobert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.