Stars 15.09.2017

Heimlich: Selena Gomez hatte Nierentransplantation

© Bild: instagram

Unbemerkt von der Presse wurde der Sängerin eine Niere gespendet, da sie an der Krankheit Lupus leidet.

Erst mit einem Posting wurde die ganze Krankengeschichte publik. Selena Gomez hat sich jetzt bei ihrer Freundin bedankt, die ihr eine Niere gespendet hat.

Gomez veröffentlichte ein Foto auf Instagram, das die beiden im Krankenbett zeigt - kurz vor der Operation. Seit einigen Wochen ist es um die vor allem in den USA extrem beliebte Sängerin ruhig geworden. Viele Fans wunderten sich, warum sie ihre neuen Songs nicht bewirbt. Jetzt ist der Grund bekannt. Auf Instagram schreibt sie:

„Ich weiß, dass sich viele von euch gefragt haben, warum ich mein neues Musikvideo nicht promotet habe, auf das ich extrem stolz bin. Es stellte sich heraus, dass ich aufgrund meiner Lupus-Erkrankung eine neue Niere benötige und ich musste mich davon erholen.“

Dass Selena an der seltenen Autoimmunschwäche Lupus leidet, hat sie schon in der Vergangenheit öffentlich gemacht. Wie ernst es um sie in den letzten Monaten gestanden hatte, war aber nicht bekannt.

Bei ihrer Freundin hat sie sich für die großzügige Geste bedankt. Seit acht Jahren kennen sich die beiden Schauspielerinnen. Francia Raisa habe sich für sie aufgeopfert und ihr das ultimative Geschenk gemacht, so die Sängerin. "Ich fühle mich unglaublich gesegnet."
( kurier.at , mich ) Erstellt am 15.09.2017