Stars
05.12.2017

Heidi Klum: Das verbietet sie ihren Kindern

Die Modelmama erklärt, wieso ihre Kinder nicht als Models arbeiten sollen.

Heidi Klum hat vier Kinder – Helene (13), Henry (12), Johan (11) und Lou (8). Sie werden wohl kaum in die Fußstapfen der Model-Mama treten – zumindest, wenn es nach ihr geht.

Heidi Klum will keine Model-Kinder

Während einige ihrer Kolleginnen wie Topmodel Cindy Crawford oder Designerin Victoria Beckham die Model-Karriere ihrer Kinder pushen, will Heidi Klum nicht, dass ihre Kids in der Fashion-Industrie arbeiten. Die Schule gehe vor, wie die 44-Jährige gegenüber dem You-Magazin von Daily Mail verrät.

"Ich spreche nicht zu laut darüber, weil ich nicht will, dass sie auf dumme Ideen kommen. Sie sollen Kinder sein. Im Moment steht meine älteste Tochter kurz davor, auf die High School zu kommen. Sie ist so beschäftigt mit dem Lernen. Das Letzte, was ich zu ihr sagen werde, ist 'Hey, willst du ein Model werden?'", so Klum, die zudem einen großen Wert auf die Privatsphäre ihrer Kinder legt.

Eine zu frühe Modelkarriere sieht Heidi, die 1992 in der RTLCastingshow Model'92 entdeckt wurde, offenbar kritisch: "Das ist ja im Moment modern. Töchter von erfolgreichen Models werden selbst Models, aber meine Kinder sind mit ihren Hobbys und Lehrern und Tests beschäftigt."

Und das, obwohl ihr selbst der Job als Model extrem leicht fällt: "Ich bin überhaupt nicht gegen das Modeln. Ich genieße es immer noch und es ist so einfach, verglichen mit den anderen Dingen, die ich tue. Du gehst zu einem Shooting, du hast ein Team, das dein Haar und dein Make-Up macht, du lächelst für die Kamera, du liegst am Strand. Was ist daran schwer?"