© APA/AFP/VALERIE MACON

Stars
08/20/2021

Haushälterin geschlagen? Ermittlung gegen Britney Spears

Nach ihrem Teilsieg im Kampf gegen die Vormundschaft ihres Vaters soll Spears gegenüber einer Angestellten handgreiflich geworden sein.

Britney Spears, die seit Jahren darum kämpft, dass die Vormundschaft durch ihren Vater beendet wird, soll gegenüber einer Angestellten handgreiflich geworden sein. Wie das Magazin People berichtet, wird aktuell gegen die Sängerin ermittelt, weil sie angeblich eine langjährige Haushälterin geschlagen haben soll. 

Wurde Spears hangreiflich?

Das Sheriff's Department von Ventura County soll wegen eines mutmaßlichen Vorfalls von körperlicher Gewalt gegen die zweifache Mutter ermitteln. Der Grund: Eine Mitarbeiterin hatte behauptet, von der 39-Jährigen in ihrem Haus während eines Streits geschlagen worden zu sein.

"Letztendlich wird diese Untersuchung zur Überprüfung an die Anwaltskanzlei weitergeleitet", erklärte der Pressesprecher der Polizei-Abteilung gegenüber People und fügte hinzu, dass keine Verletzungen gemeldet wurden.

Aus Spears' Umfeld heißt es indes, dass die Anschuldigungen nicht den Tatsachen entsprechen würden. Ein Insider behauptet, dass Spears "niemanden geschlagen" habe. "Die Haushälterin hielt ihr Handy in der Hand und Britney versuchte es ihr aus den Händen zu schlagen", behauptet eine der Musikerin angeblich nahestehende Quelle. Spears' Anwalt Mathew Rosengart hat sich zu dem Vorfall bisher nicht geäußert, so das US-Magazin.

Mysteriöse Diebstahls-Meldung

Der vermeintliche Vorfall ist nicht das einzige Ereignis, mit dem Spears dieser Tage für Schlagzeilen sorgt. Wie Page Six berichtet, soll die ehemalige Pop-Prinzessin vergangene Woche die Notrufnummer 911 angerufen haben, um einen mysteriösen Diebstahl in ihrem Haus zu melden. Als die Polizei eintraf, habe sie allerdings beschlossen, keine Maßnahmen zu ergreifen. "Sie hat angerufen und wollte eine Art Diebstahl melden", sagte Buschow über den Vorfall. "Als Beamte ankamen und ihr Sicherheitspersonal kontaktierten, teilten diese den Polizeibeamten mit, dass Frau Spears beschlossen habe, zu diesem Zeitpunkt keine Anzeige zu erstatten. Und so sind die Beamten wieder gegangen."

Erst vor einer Woche wurde berichtet, dass Britneys Vater Jamie als ihr gesetzlicher Vormund zurücktreten will. Er habe beim zuständigen Gericht in Los Angeles eine Rücktrittserklärung eingereicht. Der Anwalt von Jamie Spears gab den "öffentlichen Streit" mit seiner Tochter als einen Grund für diese Entscheidung an. Der Anwalt von Britney Spears, Mathew Rosengart, wertete dies als großen Sieg für seine Mandantin, die vor Gericht gegen die Vormundschaft vorgeht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.