© EPA/FRIEDEMANN VOGEL

Stars
12/29/2020

"Habe es satt": Schlagersängerin Kerstin Ott rastet auf Instagram aus

Die deutsche Schlagersängerin Kerstin Ott ist wütend wegen anhaltender Falschmeldungen zu ihrer Ehe.

von Elisabeth Spitzer

Ihr Hit "Die immer lacht" machte Kerstin Ott 2016 bekannt. Aktuell sorgt die Schlagersängerin jedoch mit einem wütenden Posting auf Instagram für Schlagzeilen. Grund sind die andauernden Falschmeldungen über ihre Ehe mit Partnerin Karolina. Immer wieder wurde Ott von den Boulevardmedien fälschlicherweise eine Beziehungskrise nachgesagt oder es wurden Trennungsgerüchte verbreitet.

Kerstin Ott will gegen Falschmeldungen vorgehen

"Warum muss ich mir das gefallen lassen? Weil ich Musik für viele Menschen mache? Weil ich in der Öffentlichkeit stehe? Weil es dazu gehört, wenn man bekannt ist?", schreibt die Musikerin jetzt in einem Posting. "Weil ich nur als Objekt betrachtet werde, damit die allgemeine Sensationsgier gestillt werden kann?"

Dazu zeigt sie Ausschnitte von Onlineportalen, die mit reißerischen Titeln wie "Kerstin Ott: Sie wurde mit einer anderen Frau gesichtet" für Aufsehen sorgen.

"Ich habe es satt, angegriffen zu werden. Ich habe es satt, dass meine Familie angegriffen wird. Alle schreien laut auf, wenn es um Mobbing geht. Was ist denn das hier? Aber das geht klar, weil sich damit so schön die Zeit vertreiben lässt oder es irgendeine beschissene Auflage erhöht?", schreibt Ott in ihrem wütenden Statement.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Sie kündigt an, gegen jede Falschmeldung vorgehen zu wollen. "So wahr ich hier sitze, jede Zeitung und jedem gelogenen Artikel werde ich den Kampf ansagen", schreibt die ehemalige "Let's Dance"-Teilnehmerin.

"Beurteilt gerne meinen schlechten Tanzstil in einer TV Show, schreibt gern darüber wenn ich mal einen Blackout im Live-Format habe oder kritisiert von mir aus jedes einzelne Lied auf meinen Alben. Aber hört verdammt nochmal damit auf, Lügen über meine Familie zu verbreiten", teilt sie der Presse mit. Ihre Wutrede versah Ott zudem mit den Hashtags "Mobbing" und "Ich lasse mir das nicht gefallen". 

Sie habe mittlerweile akzeptiert, dass jeder ihrer Songs und Schritte in der Öffentlichkeit beobachtet und kritisiert werde. Wenn es um die Privatsphäre ihrer Frau, mit der sie seit 2017 verheiratet ist oder ihre Familie geht, dann verstehe sie aber keinen Spaß.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.