© Pro Sieben/Micah Smith

Stars
03/20/2019

GNTM-Jasmin: Hat sie eine Kandidatin geschlagen?

Situation eskaliert: "Traurig, was hier passiert ist heute. Deswegen beenden wir das Ganze jetzt", kündigte Klum in Vorschau an.

"Es ist traurig, was hier passiert ist heute. Deswegen beenden wir das Ganze jetzt", kündigte Heidi Klum in der Vorschau für die kommende Folge von "Germany’s Next Topmodel" an. Nun wird spekuliert, dass Kandidatin Jasmin alias "Joy" diese Woche aus der Sendung fliegen wird.

Eskalation bei GNTM

Von Anfang an ist die 18-Jährige bei ihren Mitstreiterin angeeckt und hatte mit ihrem respektlosen Verhalten auch bei so manchem Zuschauer für Kopfschütteln gesorgt. Nun sieht es so aus, als wäre "Joy" einen Schritt zu weit gegangen. Vor wenigen Tagen postete die GNTM-Teilnehmerin ein Livevideo auf Instagram, in dem sie zugab, eine Mitstreiterin geschlagen zu haben.

"Ich hab Lena eine geklatscht. Lena war zu frech", sagte sie und führte weiter aus: "Ich schlag keine Leute ohne Grund. Ich schlag Leute auch nicht gerne. Aber kennt ihr eine Respekt-Schelle?"  

Bisher stand Jasmin unter Heidi Klums Schutz. Dass die GNTM-Chefin ihr ein derartiges Benehmen nicht durchgehen lassen dürfte, ist anzunehmen.

Auf ihrem privaten Instgram-Account hatte "Joy" schon einmal über ihre Mitstreiterinnen derb abgelästert.

"Ich kann ja nicht verneinen, dass die Mädels alle ganz süß sind, aber hinter dieser ganzen Kacke, Junge, sind alles Huren und Nutten", schimpfte sie in einer Instagram-Story.

Auch Heidi Klum und Gastjuror Wolfgang Joop bekamen damals ihr Fett ab. In der Sendung wird Klum ebenfalls von "Joy" beleidigt. In der Vorschau für die Folge am Donnerstag ist zu sehen, wie das Nachwuchsmodel dem GNTM-Oberhaupt den Mittelfinger zeigt.

"Sagt Heidi Bescheid, sagt ihr, ich hab ihr den Mittelfinger gezeigt", pöbelt Jasmin zudem.

Für eine ehemalige Kandidatin hatte eine ähnliche Aktion schon einmal mit dem Rauswurf aus der Show geendet: 2009 zeigte Kandidatin Tessa der Jury den Mittelfinger und musste GNTM verlassen.

Verstößt "Joy" gegen Verschwiegenheitsklausel?

Was Klum ebenfalls nicht gefallen dürfte: Eigentlich unterliegen GNTM-Teilnehmerinnen einer Verschwiegenheitsklausel. Und Jasmin spricht über ihre gewalttätige Aktion, noch bevor die entsprechende Folge ausgestrahlt wurde.

Doch auch das scheint der aufmüpfigen Jasmin egal zu sein, die über sich selbst in der Sendung erzählte, dass sie gerne die Regeln bricht.

"Ey, ich darf euch das gar nicht erzählen Bros, macht keine Welle", erklärte sie ihren Fans auf Instagram. Das Live-Video ist inzwischen aber nicht mehr aufrufbar.