Gwendoline Christie bei der Premiere der achten Staffel "Games of Thrones" im April 2019 in New York City.

© Jeff Kravitz/FilmMagic for HBO

Stars

"GoT": Gwendoline Christie schlug sich selbst für Emmy vor

Der "Game of Thrones"-Star erntet online Lob dafür, dass sie selbst für ihre Nominierung einstand.

07/18/2019, 12:08 PM

Fans der TV-Show "Game of Thrones" kennen sie als Ritterin Brienne von Tarth, im echten Leben heißt sie Gwendoline Christie (40). Online wird sie derzeit jedoch für etwas ganz anderes gefeiert. Die Schauspielerin hat sich selbst für eine Emmy-Nominierung vorgeschlagen.

Obwohl normalerweise die Vorschläge von den TV-Sendern selbst kommen, in diesem Fall wäre es HBO, ist die Selbstnominierung von Darstellern gar nicht so ungewöhnlich. Außerordentlich ist eher, dass Christie tatsächlich für einen Emmy im Rennen ist.

Die Ritterin im echten Leben

Das Netz feiert die Schauspielerin für diesen Schritt. Sie wird als Vorbild gesehen, weil sie von ihrer Leistung überzeugt sei und sich nicht einfach geschlagen gebe.

Fans gehen sogar soweit, dass sie Eigenschaften des TV-Charakters in dieser Handlung sehen und posten Ausschnitte aus der TV-Sendung. Christie verkörpert eine weibliche Ritterin in "Game of Thrones". Mut und Kampfgeist würden ihr also im "Blut" liegen.
 

Viele ihrer Fans teilen auf Twitter nun ihre eigene Geschichte. Eine Beförderung, für die man sich selbst eingesetzt hat, kommt dabei genauso vor wie andere Kollegen aus der Filmbranche, die auch erzählen, dass sie sich für Auszeichnungen selbst vorgeschlagen haben.

Jedoch ist sie nicht die Einzige, die für sich selbst eingestanden ist, wie die amerikanische Webseite The Hollywood Reporter berichtet. Ihre Kollegen Alfie Allen ("Theon Graufreud") und Carice van Houten ("Melisandre") haben sich ebenfalls selbst vorgeschlagen und eine Emmy-Nominierung erhalten.

HBO hat bestätigt, dass die Nominierung dieser drei Schauspieler nicht von ihnen kam. Die TV-Stars müssen deswegen auch die Teilnahmegebühr von 225$ (ca. 200€) selbst bezahlen.

Die finale Staffel von Games of Thrones hat insgesamt 32 Emmy-Nominierungen erhalten.

Ob Christie einen Emmy gewinnen wird oder nicht, zeigt sich bei der Verleihung am 15. September 2019. Bis dahin kann sie den Ruhm genießen, der ihr derzeit als positives Vorbild von ihren Fans zukommt.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

"GoT": Gwendoline Christie schlug sich selbst für Emmy vor | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat