© APA/AFP/POOL/PHILL MAGAKOE

Stars
03/18/2021

Fürstin Charlène reist aus traurigem Anlass in ihre Heimat Südafrika

Die Fürstin von Monaco ist in ihre Heimat gereist, um von ihrem langjährigen Freund König Goodwill Zwelithini Abschied zu nehmen.

Fürstin Charlène und Fürst Albert trauern um König Goodwill Zwelithini aus Südafrika. Das Oberhaupt der Zulu ist am 12. März im Alter von 72 Jahren verstorben. Im Februar wurde der König aufgrund einer Diabetes-Erkrankung ins Spital eingeliefert. Medienberichte, wonach sich Goodwill Zwelithini in der Klinik mit dem Coronavirus angsteckt habe, wurden von seinem Halbbruder Prinz Mbonisi Zulu dementiert.

Charlène reist nach Südafrike

Um sich von ihrem guten Freund zu verabschieden, ist die monegassische Fürstin nun in ihre Heimat gereist, wo sie einer Trauerzeremonie beiwohnte. Die 43-Jährige nahm am Donnerstag gemeinsam mit südafrikanischen Anführern und den sechs Witwen des Zulu-Königs an einem Gedenkgottesdienst im Palast in Zululand, einem Distrikt innerhalb der Provinz KwaZulu-Natal in Südafrika, teil.

Die Abschiedszeremonie beehrte Charlène, die sich dem traurigen Anlass entsprechend ganz in Schwarz mit Schleier zeigte, ohne ihren Ehemann Albert. Die zweifache Mutter zeigte sich bei ihrer Ankunft an der Seite von Bridgette Radebe, der Schwester von Patrice Motsepe, dem Präsidenten der Konföderation des afrikanischen Fußballs.

Charlène: "Haben viele besondere Momente geteilt"

Der Tod des Königs trifft Charlène. Die gebürtige Südafrikanerin pflegte eine enge Freundschaft zu Goodwill Zwelithini. In einem Statement auf dem Twitter-Account der "Princess Charlene of Monaco Foundation SAfrica" nimmt das Ehepaar Abschied.

"Ihre Durchlaucht Fürstin Charlène und Seine Durchlaucht Fürst Albert von Monaco sind traurig über den Tod von Zulu-König Goodwill Zwelithini. Neben der Zusammenarbeit mit der Princess Charlene of Monaco Foundation war König Zwelithini ein enger persönlicher Freund von Fürstin Charlène", teilte die Stiftung mit.

Auch in einem persönlichen Statement meldete sich Fürstin Charlène zu Wort und zollte ihrem langjährigen Freund mit rührenden Worten Tribut.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

"König Zwelithini war ein ehrenwerter Mann mit einem reinen Herzen", wird die 43-Jährige zitiert. "Wir haben im Laufe der Jahre viele besondere Momente miteinander geteilt, die mir für immer am Herzen liegen werden. Ich werde meinen Freund vermissen und beten, dass die Zulu-Königsfamilie in dieser Zeit Trost findet."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.