© photopress service, PPS

Stars
05/20/2021

"Friends"-Reunion: Fans besorgt um lallenden Matthew Perry

In einem Video-Interview mit dem Magazin "People" anlässlich der "Friends"-Reunion machte Perry einen abwesenden Eindruck.

"Friends"-Fans zeigen sich besorgt um Serien-Star Matthew Perry, nachdem dieser bei einem Promo-Auftritt anlässlich des "Friends"-Specials mit fahriger Sprache auffiel. Zusammen mit seinen Kollegen Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, David Schwimmer und Matt LeBlanc nahm der 51-Jährige an einer Talkrunde für das Magazin People über die langersehnte "Friends"-Reunion teil, die im April abgedreht wurde und am 27. Mai ausgestrahlt wird.

Fans äußern Besorgnis um Matthew Perry

Die "Friends"-Darsteller reflektierten im Video-Interview mit People über die gemeinsamen Dreharbeiten. Perry, der sich in der Vergangenheit offen zu seinen Alkoholproblemen bekannt hatte, machte dabei einen abwesenden Eindruck. Bei den wenigen Anmerkungen, die er äußerte, schien er zudem zu lallen.

Über Perrys Auftritt zeigen sich Fans besorgt. "Ich habe gerade ein Interview mit People gesehen und kann nicht glauben, wie Matthew Perry aussieht", schreibt unter anderem ein Youtube-Nutzer. "Im Ernst, es bricht mir das Herz."

"Es schmerzt mich, Matthew Perry so zu sehen, er scheint nur abwesend zu sein, schaut in die Leere und spricht langsam", stellt ein anderer besorgt fest, während ein anderer schreibt: "Ich hasse es, es zu sagen, aber ich bin traurig und höllisch verängstigt um Matthew Perry."

Matthew Perry über Suchtprobleme

2015 hatte der Chandler Bings-Darsteller für Schlagzeilen besorgt, als er offen zugab, während seiner Zeit bei "Friends" regelmäßig getrunken zu haben. Zwei Flaschen Vodka und 30 Schmerztabletten habe er in seinen schlimmsten Zeiten täglich zu sich genommen. Nicht selten sei er verkatert am Set aufgetaucht.

Als er 2016 in einem Interview mit BBC Radio 2 gefragt wurde, welche "Friends"-Folge seiner Meinung nach die schlechteste sei, meinte er: "Die Antwort ist, dass ich mich an drei Jahre nicht erinnern kann." Perry weiter: "Also keine (Anm.: Folge aus diesem Zeitraum). Irgendwo zwischen Staffel drei und sechs stand ich ein wenig neben mir."

Wegen seiner Suchtprobleme ließ sich Perry mehrfach behandeln - so absolvierte er unter anderem nach der vierten Staffel einen 28-tägigen Entzug. In den vergangenen Jahren galt Perry eigentlich als trocken und clean. Vor einigen Monaten wurden jedoch Gerüchte um einen vermeintlichen Rückfall laut.

 
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.