© Rose Prouser

Stars
04/20/2021

Keine sauberen Westen: Die dunklen Geheimnisse der "Friends"-Stars

Auf den Bildschirmen bringen sie ihre Fans zum Lachen. Privat sorgten die "Friends"-Stars jedoch nicht immer nur für positive Schlagzeilen.

Das Special der Serie "Friends" auf HBO Max rückt immer näher. Rund siebzehn Jahre nach der letzten Folge der beliebten Sitcom standen Jennifer Aniston, Courtney Cox, Matthew Perry, Lisa Kudrow, David Schwimmer und Matt LeBlanc noch einmal gemeinsam vor der Kamera, um das mit Spannung erwartete Wiedersehen von "Friends" zu filmen. Wie auf dem offiziellen Instagram Account von "Friends" am 11. April bekannt gegeben wurde, wurden das "Friends"-Special inzwischen abgedreht. In den kommenden Monaten soll es auf HBO ausgestahlt werden.

Von 1994 bis 2004 lief "Friends" im TV, bis nach zehn Staffeln und 236 Folgen Schluß war. Aniston, Cox, Perrry, Kudrow, LeBlanc avancierten dank der Erflgs-Serie zu Weltstars. Privat sorgten die "Friends"-Stars aber nicht nur für rühmliche Schlagzeilen.

 

 

 

 

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Keine sauberen Westen: Die dunklen Geheimnisse der "Friends"-Stars | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat