Stars
11.08.2018

Flavio Briatore über Tochter Leni: "Bin nicht ihr Vater"

Flavio Briatore hat mit Topmodel Heidi Klum die gemeinsame Tochter Leni. Als Kindesvater fühlt er sich dennoch nicht.

"Es ist schwer ein Baby zu vermissen, das man nie zu Gesicht bekommt", gestand der italienische Sportagent Flavio Briattore (68) gegenüber der Tageszeitung Corriere della Serra vor zwei Jahren.

Umso mehr erstaunte der gemeinsame Familienurlaub des seit 14 Jahren getrennten Paares mit Tochter Leni (14) vor zwei Wochen auf Sardinien, präsentiert sich Briatore auf Instagram doch fast ausschließlich mit seinem Sohn Falco aus seiner Ehe mit Model Elisabetta Gregoraci.

Erstes Treffen mit leiblicher Tochter?

Fans des Topmodels vermuten, es sei wohl das erste Treffen des 68-Jährigen mit seiner leiblichen Tochter Helene "Leni" Boshoven Samuel gewesen . Auf RTL hat der ehemalige Formel 1-Teamchef erneut über seine Rolle als Vater gesprochen. Auf Wikipedia scheinen sowohl Flavio wie auch Seal als Lenis Väter auf. Doch was genau hat es damit auf sich?

"Bin nicht ihr Vater"

Zwar schwärmt der 68-Jährige von "Tochter" Leni, stellt aber trotzdem klar: "Ich bin nicht ihr Vater. Seal ist der Vater von Leni." Aber: Er habe immerhin eine sehr gute Beziehung zu Heidi und zur Klum-Familie, wie er betont.

Heidi kam gerade aus ihrer Ehe mit Starfriseur Ric Pipino, als sie den Formel-1-Manager 2003 kennenlernte. Noch bevor sie im Mai 2004 Tochter Leni zur Welt brachte, war die Beziehung zu Briatore bereits passé. "Als Leni auf die Welt kam, waren Heidi und ich bereits getrennt. Sie lebte in Los Angeles, ich in London," so der Sport- und Industriemanager.

Deal mit Adoptivpapa Seal

2005 heiratete Heidi den britischen Sänger Seal (55) in Mexiko. Das Paar bekam zwei Söhne (Johan Riley Fyodor Taiwo Samuel, 11,  Henry Günther Ademola Dashtu Samuel, 12) und eine Tochter, Lou Sulola Samuel (8). Heidi und Flavio einigten sich darauf, dass Seal Leni als Tochter adoptiert. Der italienischen Tageszeitung begründete Briatore diesen Umstand folgendermaßen: „Leni ist mein leibliches Kind. Aber wir waren uns von Anfang an einig, dass es mehr Sinn macht, wenn Seal sie adoptiert, weil ein Kind in einer Familie aufwachsen muss."

Kontakt hält sich in Grenzen

Für Heidis älteste Tochter war Briatore also nie wirklich ein Vater – für seinen Sohn Falco allerdings schon: "Vater zu sein ist ein neuer Job für mich, die Erfahrung hatte ich noch nicht", gibt Briatore offen zu. 

Der Kontakt zu Lenis leiblichem Vater hält sich dennoch in Grenzen: "Wir sprechen so zwei Mal im Jahr vielleicht. Aber es kommt auch nicht auf die Zeit an, sondern darauf, was man daraus macht. Wir haben halt ein unterschiedliches Leben, wir leben in unterschiedlichen Ländern." Briatore ist hauptsächlich durch sein Playboy-Image bekannt geworden, hatte zahlreiche Affären mit bekannten Models, darunter auch Topmodel Naomi Campbell.

Flavio wohnt nach der Trennung von Ehefrau Elisabetta Gregoraci (wie berichtet) mit Sohn Falco in Italien, Heidi mit ihren Kindern - und Neofreund Tom Kaulitz - in Los Angeles.