© REUTERS/POOL

Stars
10/15/2018

Eugenie-Hochzeit: Warum ein Platz in der ersten Reihe frei blieb

Adels-Experte verrät, warum neben Prinz Andrew und Sarah Ferguson ein Platz in der Kirche frei blieb.

Am Freitag heiratete Prinzessin Eugenie ihren langjährigen Verlobten Jack Brooksbank in der St. George's Chapel in Windsor (alle Details zum Jawort). Über 800 Gäste waren in die Kirche geladen. Zuschauer bemerkten jedoch einen Sitzplatz in der ersten Reihe, der während der Zeremonie leer blieb – was für Spekulationen sorgte.

Darum blieb ein Platz leer

Warum der Sitzplatz neben den Eltern der Braut, Prinz Andrew und Sarah Ferguson, leer war, erklärt das Hofprotokoll.

Demnach muss der Platz direkt vor der Queen, die sich bei Eugenies Hochzeit die zweite Reihe mit Prinz Philip, Prinz Charles, William, Kate, Harry und teilte, immer frei bleiben - damit ihr Blick nicht versperrt wird und sie besser sehen kann, erklärt ein Royal-Experte gegenüber dem Independent.

Auch während Prinz Harrys Hochzeit mit der ehemaligen Schauspielerin Meghan Markle am 19. Mai war ein Platz in der ersten Reihe frei geblieben.

"Während Harrys und Meghans Hochzeit dachten viele irrtümlich, der leere Platz sei als Tribut für Lady Diana gedacht", so der Adelsexperte.

Tatsächlich wurde auch hier nur der Queen Respekt erwiesen.

Prinzessin Eugenie musste sich bei ihrer Hochzeit übrigens an eine Reihe weiterer Regeln des Hofprotokolls halten. Dazu gehörte auch, vor Queen Elizabeth II. zu knicksen, als sie zusammen mit ihrem frisch angetrauten Gatten nach dem Treueschwur die Kirche verließ.

Bilder von der Hochzeitszeremonie: