© APA/AFP/POOL/PAUL GROVER

Stars
02/19/2019

Endgültige Trennung: Was zwischen William und Harry jetzt anders wird

Früher waren William und Harry ein Herz und eine Seele. Jetzt stehen große Veränderungen an.

von Elisabeth Spitzer

Die Zeiten, in denen sich Prinz William und sein Bruder Harry als Einheit präsentierten, sind vorbei. Seit 2009 werden die Angelegenheiten der beiden Prinzen getrennt von der Queen und Prinz Charles in einem seperaten Büro abgewickelt. Bisher haben sich William und Kate sowie Harry und dessen Ehefrau Meghan einen Instagram- und einen Twitter-Account unter "Kensington Palast" geteilt. Doch das soll sich bald ändern.

Eigene Pressesprecher für die Familien der Prinzen

Wie die Daily Mail berichtet, separieren die beiden Prinzen nun ihre PR-Teams. Demnach sollen das Herzogpaar Cambridge und das Herzogspaar Sussex künftig jeweils ein eigenes Kommunikationsteam bekommen.

Bislang hatte der amerikanische PR- und Kommunikationsexperte Jason Knauf beide Paare vertreten. Er soll sich in Zukunft aber nur noch um die Belange von Prinz William und Herzogin Kate kümmern.

Spekuliert wird, dass Knaufs Kollege Christian Jones, der eigentlich im Dezember 2018 für beide Prinzen und deren Frauen eingestellt wurde, künftig vermehrt mit Meghan und Harry zusammenarbeiten soll. Dafür spreche auch, dass Meghan Mitte Jänner mit Jones alleine bei einem Business-Lunch gesehen wurde.

"Unterschiedliche Lebensperspektiven"

Der Grund: Prinz William und seine Familie und die werdenden Eltern Meghan und Harry hätten sich in unterschiedliche Richtungen entwickelt. Sie hätten verschiedene Stile, die individuell betreut werden müssten. Vor allem Kate und Meghan vertreten unterschiedliche Rollen im Königshaus und sollen Gerüchten zufolge nicht besonders gut miteinander auskommen. Da William eines Tages König werden soll, werden er und Herzogin Kate zudem künftig zusätzlich Verantwortung übernehmen.

"Jetzt haben sie ihre eigenen Familien, sie sind nicht mehr aufeinander angewiesen", berichtet indes ein Insider gegenüber der Sun über die beiden Prinzen. "Sie sind zu unterschiedlichen Menschen mit unterschiedlichen Lebensperspektiven geworden."

Sie gehen auch räumlich auf Distanz

Nicht nur beruflich, auch privat steht eine Trennung an.

Schon bald sollen Harry und Meghan aus ihrem 21-Zimmer-Apartment im Kensington Palast ausziehen, wo sie bisher in unmittelbarer Nähe zu William, Kate und deren drei Kindern gewohnt haben, und ins Frogmore Cottage in Windsor ziehen.

Die Veränderungen kommen aber nicht überraschend, sondern sollen bereits vor der Hochzeit von Meghan und Harry im Mai 2018 beschlossen worden sein.

"Harry hat sich früher immer wie das fünfte Rad am Wagen gefühlt. Heute hat er sich weiterentwickelt und geht privat seinen eigenen Weg", behauptet ein Insider gegenüber dem Telegraph.