Stars
07.08.2018

Ed Sheeran: Was sie noch nicht über den Sänger wussten

Ed Sheeran sorgt seit Jahren für restlos ausverkaufte Konzerthallen. Privat mag es der Chartstürmer ruhiger.

Seine roten Haare sind heute sein Markenzeichen. Man nennt ihn auch liebevoll den "Pop-Pumuckl".  Ed Sheerans Großeltern väterlicherseits waren katholische Iren, wahrscheinlich hat er von ihnen seine leuchtend roten Haare geerbt.

Erste Jahre

Edward Christopher Sheeran erblickte am 7. Februar 1991 in der englischen Stadt Halifax das Licht der Welt. Kurz nach seiner Geburt zog die Familie nach Framlingham um. Kunst hat den rothaarigen Jüngling seit jeher begleitet: Ed's Vater ist Kunsthistoriker, seine Mutter entwirft Schmuck, sein älterer Bruder Matthew ist klassischer Komponist.

Liebe zur Musik beginnt mit 4 Jahren

Die Liebe zum Singen und zur Musik wurde dem Jungen in die Wiege gelegt: Schon mit zarten vier Jahren sang Ed im Kirchenchor und Songs von Bob Dylan und Van Morrison nach. Während der Schulzeit lernte er Gitarre spielen - seine ersten eigenen Songs schrieb er bereits während der High School. Im Alter von elf Jahren traf Ed auf sein großes Idol Damien Rice. Dieser ermunterte ihn, weiter an seinen eigenen Songs zu schreiben.

Aufbruch nach London

2008 beschloss Ed  sein Elternhaus auf dem Land zu verlassen, um nach London umzuziehen. Hier angekommen, verbesserte er sein Talent am National Youth Theatre, gab hunderte Amateurkonzerte und wurde schon bald für seine witzigen Online-Auftritte bekannt. Dennoch waren seine Anfänge in London oft hart: "Ich habe sieben Jahre lang fast jeden Tag gratis gespielt." Während seiner viel diskutierten obdachlosen Jahre in London soll Ed bis 5 Uhr morgens gewartet haben, bis die U-Bahn aufsperrte - so bekam der Musiker zumindest rund vier Stunden Schlaf.

2010 wurde Rapper Example auf ihn aufmerksam. Dieser war von Eds Talent so überzeugt, dass er ihn kurzerhand mit auf seine Tour nahm.

Frauen als Inspirationsquelle

Aufgrund seiner vielbeschäftigten Musikerkarriere konnte sich Ed nicht wirklich auf sein Privat- und Liebesleben konzentrieren. So charmant der Musiker auch wirkt, so schüchtern war er Zeit seines Lebens, um mit Mädchen zu sprechen. Ed, der so viel Talent in sich trägt, sah sich selbst viele Jahre als ungeschickten, dicken Mann. Seine Jugendtage waren hart: Ed wuchs mit einem perforierten Trommelfell auf, schielte, stotterte und hatte ein Portwein-Muttermal (wurde später weggelasert) um sein Auge. Trotzdem ist er ein richtiger Romantiker: So flog er einmal um die halbe Welt, nur um einen Nachmittag mit einem Mädchen zu verbringen, das ihm gefiel.

Am Anfang seiner Karriere traf sich Ed mit der schottischen Model-Sängerin Nina Nesbitt, die ihn dazu inspirierte, Songs wie "Nina", "Photographie" und "Friends" zu schreiben. Auch sein erstes Studioalbum „+“ soll er ihr gewidmet haben. Im Gegenzug dazu ist Ninas Album "Peroxide" weitgehend Ed gewidmet.

Von 2014 bis 2015 war Sheeran mit der Griechin Athina Andrelos liiert, die ihn dazu inspirierte, den Hit "Thinking Out Loud" zu schreiben.

Während seiner kreativen Pause traf sich der Sänger mit seiner Kindheitsfreundin Cherry Seaborn. Die beiden kannten sich bereits aus Schultagen, 2015 wurden sie ein Paar. Ihr widmete er den erfolgreichen Song "Perfect". Im Januar 2018 folgte die Verlobung. Zu seiner Hochzeit will sich der Romantiker eine eigene Kapelle im Garten bauen lassen.

Durchbruch in den USA

2010 wagte der Musiker, was wenige wagen: Er ging ohne Vertrag und nur mit einem Flugticket nach Los Angeles in die USA, um Karriere zu machen. Schauspieler Jamie Foxx ("Ray") war damals so beeindruckt von dem jungen Briten, dass er ihn zu seiner Radiosendung "The Foxxhole" und in sein Home Recording Studio einlud.

Mehr als nur Musik

Jahre zuvor schlief er noch mit einem Heizstrahler an den Mauern des Buckingham Palastes, im Dezember 2017 erhielt der beliebte Singer-Songwriter von den englischen Royals für seine Musik und sein ehrenamtliches Engagement die Auszeichnung: "Member of the Most Excellent Order of the British Empire". Die Auszeichnung wurde ihm höchstpersönlich von Prinz Charles überreicht.

Auch Hollywood entdeckte Ed Sheerans Musik für sich: Im Juni 2014 wurde sein Song "I see fire" zur Filmmusik des Hollywood-Blockbusters "Der Hobbit – Smaugs Einöde".  In der Fernsehserie "Home and Away" (2015) hatte er einige Gastauftritte. Auf der Leinwand tauchte Sheeran in kleinen Rollen bei "Bridget Jones' Baby" (2016) und "Game of Thrones" (2017) auf.

Fun-Facts:

Jede von Ed's fünf Gitarren hat einen eigenen Namen: Lloyd, Felix, Cyril, Trevor, Keith, Nigel und diejenige, mit der er an den Wochenenden Re-Kreationen anstellt, James The Second.

Schauspieler Benedict Cumberbatch hatte eigentlich zugestimmt, im Video zu "Sing" Hip-Hop zu tanzen. Cumberbatch's US-Agent hat diese Aktion jedoch abgelehnt, wie Sheeran sagte: "Im Moment ist es nicht richtig für ihn."

Er verpasste das Nordlicht, weil er seinen Fuß verbrannt hatte: Das geschah, als er an seinem 25. Geburtstag in Island einen Berggeysir ausgerutscht ist. "Ich konnte ein paar Monate nicht laufen ... Es war widerlich, wenn sie die Hauttransplantation anlegten. Die Haut muss darüber heilen. Es war echt schlimm."

Er erhielt einen "Haarkuchen" von einem Fan: Regel Nummer eins im Popbusiness: Niemals essbare Geschenke essen. Als der Sänger in einen Kuchen schnitt, der ihm von einem Fan geschenkt worden war, fand er darin lauter eklige Haare vor.

Er antwortet nicht auf Anrufe mit unbekannter Nummer: Weil er über die Jahre immer wieder Todesdrohungen per Anruf bekommen hat, geht er nur noch ans Telefon, wenn er die Nummer kennt. Auch wenn er weitestgehend auf ein Handy verzichtet: "Ich genieße das Leben ohne Telefon - man hat viel weniger Ärger."

Sein Bruder schenkte ihm zum Geburtstag einst eine Barbie Puppe.

Pizza Express machte ihn zu einer Tributpizza: Zu seinem 26. Geburtstag kreierte die Fast Food-Kette den sogenannten "Ed-Abrese", einen Geburtstagspizza-Kuchen aus kalabrischen Zutaten.

Er hat eine Woche in der U-Bahn geschlafen.

Ed kann den Mund ganz schön voll nehmen: Ein Video vom jugendlichen Sheeran beweist, dass er insgesamt 40 Maltesers in den Mund stopfen kann, bevor er würgen muss.

Zu Eds Freunden zählen unter anderem Ex-"One Direction"-Sänger Harry Styles, mit dem er auch "Tattoo-Bruder" ist, sowie "Harry Potter"-Star Rupert Grint. Auch wenn der Vollblutmusiker weitestegehend versucht, seine Privatsphäre zu wahren, haben seine Katzen Dorito und Calippo jetzt sogar einen eigenen Instagram-Account.

Bevor er seine Plattenfirma "Gingerbread" nannte, hatte sich Sheeran an Halloween 2013 als Gingerbread Man von Shrek verkleidet.

2013 war er "GQ's Worst Dressed Man" des Jahres: "Ich trage immer noch Skater Hoodies, Jeans und Skaterschuhe", sagte er dem Männermagazin.

Ganz privat

Eds Lieblingsgericht ist Huhn auf Portugiesisch und sein Lieblings-Rapper ist Kendrick Lamar.  Sein Sternzeichen ist Wassermann, sein chinesisches Sternzeichen ist die Ziege. 2017 wollte der Sänger, der immer wieder gerne in Österreich ist, ein Haus in Tirol kaufen. Sheerans Vater redete seinem Sohn diese Idee aber schell wieder aus.