© REUTERS/STEPHANE MAHE

Stars
06/05/2019

Colin Farrell spricht über die Abgründe seiner Alkoholsucht

Seine Abhängigkeit hat den Schauspieler auch am Filmset wesentlich beeinträchtigt.

von Julia Parger

13 Jahre lang ist US-Schauspieler Colin Farrell trocken. Bevor es ihm gelang, sich von seiner Alkohol- und Suchtmittelabhängigkeit zu befreien, durchlebte er dunkle Tage. Auch beim Drehen beeinflusste ihn seine Sucht.

Einmal sei Farrell sogar derart verkatert gewesen, dass er 56 Versuche benötigte, um einen Satz richtig zu sagen, wie Mirror berichtet. Das Ganze ereignete sich am Filmset von "Minority Report", wo der Schauspieler 2002 mit Co-Star Tom Cruise drehte.

Farrell drehte schlaflos und verkatert

"Da waren ein paar schwierige Tage. Ich habe ihnen in einem Anflug von großer Arroganz gesagt, dass sie am Tag nach meinem Geburtstag nicht mit mir arbeiten sollen", erinnerte sich Farrell. "Ich sagte: 'Bitte teilt mich nicht am 1. Juni ein, ich habe am 31. Mai Geburtstag."

Die Producer teilten Farrell trotzdem ein und so musste der Schauspieler am Tag nach seinem 25. Geburtstag bei der Arbeit erscheinen. "Ich habe gedacht, dass eine 100 Millionen Dollar Filmproduktion wenigstens diese Anfrage berücksichtigen würde... aber ich musste arbeiten. Es war eine harte Nacht und ich habe nicht geschlafen", so Farrell.

"Es sollte auf meinem Grabstein stehen"

Die Textzeile, die ihm nach der durchzechten Nacht Schwierigkeiten machte, war folgende: "Ich bin mir sicher, dass ihr alle die grundlegend paradoxe Pre-Crime Methodik begriffen habt."

Das ständige Vergessen der Textzeile habe Farrell so viel Angst und Panik bereitet, dass er sie 16 Jahre später immer noch genau kenne. "Es sollte auf meinem Grabstein stehen", so der Schauspieler.

Der Schande nicht genug besuchte seine Schwester Farrell an diesem Tag am Set. "Nach 56 Takes musste sie das Set verlassen", sagte er. "Es war ein Desaster."

Schauspieler ist seit 2005 trocken

Der Schauspieler machte erstmals 2005 einen Entzug, nachdem der öffentlich zugab, dass er, seit er 14 Jahre alt war "grundsätzlich betrunken oder high" war. 2018 checkte er erneut in eine Entzugsklinik ein, wie People berichtete. "Er ist 12 Jahre trocken und wollte sichergehen, dass es auch so bleibt", verriet ein Insider. "Er nimmt sich Zeit, um auf sich zu schauen und auf sich zu achten", so die Quelle weiter.