© Jim Spellman/WireImage/Getty Images

Stars
10/07/2021

Streit eskaliert: Charlie Sheen streicht Ex-Frau Denise Richards Unterhalt

Charlie Sheen und Denise Richards hatten 2002 geheiratet, nachdem sie zusammen für die Komödie "Good Advice - Guter Rat ist teuer" vor der Kamera standen.

Im September wurde bekannt, dass Sami Sheen, die älteste Tochter des Ex-Paares Charlie Sheen und Denise Richards, nicht länger bei ihrer Mutter wohnen will und stattdessen zu Papa Sheen gezogen ist. Auf TikTok soll die 17-Jährige zuvor Vorwürfe gegen ihre Mutter und deren Ehemann Aaron Phypers erhoben haben. "Heute vor 1 Jahr: Gefangen in einem missbräuchlichen Haushalt, hasste mich selbst, verbrachte tagelang ohne Essen oder Schlafen, wahnsinnig depressiv, hasste die Schule usw.", schrieb Sami zu einem Video, in dem sie weinend zu sehen ist und das inzwischen auf "privat" gestellt wurde. "Jetzt: endlich aus dem Höllenhaus ausgezogen, hatte ein spirituelles Erwachen, besitze 2 Katzen, glücklicher Single, voller Selbstliebe und habe die High School abgebrochen", teilte die Sheen-Tochter ihren Followern außerdem mit.

Sheen stellt Unterhaltszahlungen ein

Sheen versicherte daraufhin, seine Tochter zu unterstützen, während es aus seinem Umfeld hieß, dass Richards über die Situation "traurig" sein soll. "Denise stellte normale Regeln auf, die alle Eltern aufstellen würden. Sie ist Mutter und Elternteil und es gibt Regeln", teilt der Insider mit. "Sami wollte sich nicht an die Regeln halten", hatte ein Insider gegenüber Us Weekly behauptet. 

Anfang Oktober berichteten US-Medien dann, dass Sheen die Unterhaltszahlungen für seine beiden Töchter Sami und Lola (16) an Richards einstellen will. Wie Us Weekly berichtete, wurde dem Antrag des Schauspielers vor Gericht stattgegeben. "Ich denke, was heute passiert ist, ist äußerst fair", meinte Sheen, der sich bereits 2019 dafür eingesetzt haben soll, dass die bei der Scheidung von Richards getroffene Unterhaltsregelung geändert werde, gegenüber dem Promi-Magazin beim Verlassen des Gerichtsgebäudes. Sheen sprach von "historischer Fairness" - wohl in Anspielung darauf, dass im Falle einer Scheidung die Kinder oft bei der Mutter bleiben und Männer Unterhalt zahlen.

Die Schlagzeilen überraschten. Hatte es in den vergangenen Jahren doch den Eindruck gemacht, als wäre das ehemalige Liebespaar um ein harmonisches Miteinander bemüht. Nach außen demonstrierte man bisher auch in Sachen Kindererziehung immer wieder Zusammenhalt.

Von einem freundschaftlichen Miteinander scheint mittlerweile aber nicht die Spur. Denise Richards soll von der Entscheidung des Richters überrumpelt worden sein, behauptete nämlich eine Quelle des Magazins People. "Charlie hat vor zwei Jahren einen Antrag gestellt und den Gerichtstermin immer wieder verschoben, daher war Denise sehr überrascht, dass es passierte, während sie außerhalb der Stadt mit Dreharbeiten beschäftigt war", wird der Insider zitiert. "Er manipuliert die Situation", wirft er Sheen vor.

Ein anderer Insider behauptet jedoch, dass Richards, die derzeit ihren neuen Film "Wickenburg" in Kanada dreht, bereits seit sechs Monaten über den Gerichtstermin Bescheid gewusst habe.

An seiner Entscheidung lässt der ehemalige Skandalstar Sheen jedenfalls nicht rütteln. Auf den Vorwurf angesprochen, dass Richards bezüglich seiner Pläne, die Unterhaltszahlungen einzustellen, im Dunkeln gelassen worden wäre, stichelte er gegenüber Page Six, dass Richards doch "zum Gerichtsgebäude gehen und sich beim Richter beschweren sollte".

Charlie Sheen und Denise Richards hatten 2002 geheiratet, nachdem sie zusammen für die Komödie "Good Advice - Guter Rat ist teuer" (2001) vor der Kamera standen. Sie haben zwei gemeinsame Töchter. 2005 reichte Richards die Scheidung ein, nachdem sich das Paar bereits Ende 2004 getrennt hatte. Im Dezember 2006 wurde die Ehe rechtskräftig geschieden. Seit 2018 ist Richards mit dem Schauspieler Aaron Phypers verheiratet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.