© APA/AFP/ROBYN BECK

Stars
09/17/2021

Cameron Diaz empfiehlt beim Dating "Hardballing"

Seit 2015 ist die ehemalige Schauspielerin mit Rockmusiker Benji Madden verheiratet. Im Dezember 2019 kam ihre erste gemeinsame Tochter Raddix auf die Welt.

Hollywood-Star Cameron Diaz ("3 Engel für Charlie") hat mit ihrer einstigen Kollegin Drew Barrymore in deren Talkshow über den neuen Dating-Trend "Hardballing" gesprochen. Ein Begriff, der beschreiben soll, dass man gleich beim ersten Treffen offen und ehrlich über die eigenen Zukunftswünsche sprechen soll - um so abzugleichen, oder die oder andere dem zum eigenen Lebensentwurf passt, oder eben nicht. Auf diese Art und Weise sollen schnell Entscheidungen getroffen werden. Dabei spiel es keine Rolle, ob es um eine ernste Partnerschaft oder einen unverfänglichen Flirt geht. Barrymores Co-Moderator Ross Mathews nannte ein Beispiel aus seinem persönlichen Umfeld.

Er habe eine Freundin, die stets sage, dass die Männer sie immer wieder verlassen würden. Er frage sie dann, wie ihre ersten Dates so aussehen. "Sie sagte: Nun, ich frage sie, ob sie Kinder wollen." Er habe ihr dann empfohlen, stattdessen zu fragen, ob die Person "Pizza" oder die "Farbe blau" mag - um Druck abzubauen quasi. Für Diaz aber kein guter Vorschlag. Besagte Freundin ist für sie eben eine "natürliche Hardballerin". "Sie sagt: 'Das ist, was ich will, bist du dabei?' Also sollte sie es nicht so betrachten, dass sie verlassen wird. Sie sollte sagen: 'Weißt du was, du passt nicht zu mir und du bist nicht an demselben Punkt, wie ich. Aber das ist okay", erklärte Diaz. "Dann weiß man eben, dass man nicht dieselben Vorstellungen hat. Und das ist alles, worum es beim Dating geht." Dem stimmte Mathews dann auch zu. Wenn man bemerke, dass man sich gegensätzlich nicht ergänzt, dürfe man auch keine Angst haben, weiterzumachen. "Und wenn die andere Person nicht an dir festhält, lass sie gehen", so Diaz weiter. 

Ihrer Schauspielerei hat Cameron Diaz derzeit den Rücken zugekehrt. Eine Entscheidung, die sie bislang nicht bereut hat. Es habe ihr Frieden gebracht, sagte die 49-Jährige einmal in einem auf der Plattform Youtube veröffentlichten Gespräch mit der US-Schauspielerin Gwyneth Paltrow. "Ich habe mich endlich um mich selbst gekümmert", sagte Diaz, die sich nach dem 40. Geburtstag ihrem Privatleben gewidmet hat. Seit 2015 ist die frühere Schauspielerin mit Rockmusiker Benji Madden verheiratet. Im Dezember 2019 kam ihre erste gemeinsame Tochter Raddix auf die Welt. Die Arbeit als Schauspielerin habe keinen Raum für ein Privatleben gelassen, sagte Diaz über ihre Filmkarriere. Ihr war 1998 mit der romantischen Komödie "Verrückt nach Mary" der Durchbruch gelungen. Es folgten weitere filmische Erfolge wie "Being John Malkovich", "Liebe braucht keine Ferien" oder "Knight and Day". Diaz galt als einer der bestbezahlten Stars in Hollywood. "Ich hatte so lange so hart gearbeitet, Filme gedreht, und das ist so eine Plackerei", sagte sie weiter. "Ich beschloss einfach, dass ich andere Dinge vom Leben will."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.