© Jon Kopaloff/FilmMagic/Getty Images

Stars
03/01/2022

Brad Pitt und Jennifer Aniston: Läuft da also doch was?

Das ehemalige Liebes-Paar soll den Valentinstag gemeinsam in Paris verbracht haben.

Fans träumen ja schon lange von einem Liebes-Comeback bei Brad Pitt und Jennifer Aniston. Tatsächlich pflegen die beiden inzwischen wieder Kontakt - wenn auch nur freundschaftlich, wie es bisher zumeist aus dem Umfeld des ehemaligen Ehepaares hieß. Klatschmagazine halten dennoch an der Hoffnung fest, dass Pitt und Aniston doch noch einmal zueinander finden könnten und zitieren immer wieder auch Quellen, die von vermeintlichen Annäherungsversuchen zwischen den beiden Stars berichten. 

Jennifer Aniston und Brad Pitt: Geheimes Date am Valentinstag? 

Nun heißt es sogar, Brad Pitt und Jennifer Aniston hätten den Valentinstag miteinander verbracht. Und zwar in Paris, der Stadt der Liebe. Das Magazin Closer berichtet, dass die beiden Schauspieler einander zu einem romantischen Dinner in der europäischen Hauptstadt getroffen hätten. Aniston sei wegen Dreharbeiten in Paris gewesen. Ihr Ex-Mann habe dort eine Ausstellungseröffnung besucht - und dann sollen sich die beiden ausgerechnet am Valentinstag in einem Hotel getroffen haben. 

Augenzeugen berichten von dem heimlichen Treffen des Ex-Paares: Aniston soll, ganz entspannt, in Jeans und einer kurzen Jacke zu ihrem Date mit Pitt erschienen sein. Sie habe auf den Hollywoodstar in der Lounge gewartet. Schließlich sei Pitt mit einem Bodyguard aufgetaucht und das Ex-Paar habe anschließend gemeinsam den Abend verbracht. Fotos von dem vermeintlichen Heimlich-Treffen gibt es zwar keine, dennoch brodelt die Gerüchteküche mal wieder gewaltig. 

Während sich Pitt mit seiner Ex-Frau Angelina Jolie nach wie vor vor Gericht streitet, scheint er auf Aniston wesentlich besser zu sprechen sein. Tatsächlich scheint das ehemalige Liebes-Paar schon seit längerem vermehrt gemeinsame Zeit zu verbringen. Aniston selbst hatte vergangenes Jahr Gerüchte um eine Reunion angeheizt, als sie ein Selfie postete, auf dem Fans im Hintergrund Brad Pitt zu erkennen meinten.

Ein Insider behauptete damals, dass Aniston und Pitt während des Lockdowns viel "Kontakt hatten, über das Telefon und über Zoom plauderten und von Zeit zu Zeit rumhingen".

Allem Anschein nach dürften sich die beiden wieder blendend verstehen. Es habe aber natürlich lange gedauert, bis das Ex-Paar nach Pitts Affäre mit Angelina Jolie und der darauffolgenden Scheidung von Aniston an einen Ort des gegenseitigen Respekts und Verständnisses gelangt sei.

"Brad fühlte sich schlecht bei dem, was er Jen angetan hat, aber sie haben ihre Probleme durchgearbeitet und von vorne angefangen. Je mehr sie redeten, desto mehr wurde ihnen klar, wie sehr sie sich als Freunde vermisst hatten", so der Insider weiter.

 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare