© APA/AFP/POOL/STEVE PARSONS

Stars
12/21/2020

Weihnachtsdebakel bei den Middletons

Darauf zusammen mit William und Kate und ihren Enkelkindern Weihnachten zu feiern, müssen die Middletons nun verzichten.

Es sollte ein fröhliches Weihnachtsfest werden für die Middletons. Denn bisher galt als Corona-Maßnahme in Großbritannien: Zehn Personen pro Feier sind erlaubt.

Gemeinsames Familienfest zu Weihnachten war geplant

Als Begründerin der auf den Verkauf von Partyzubehör spezialisierten Versandhandelsfirma Party Pieces ist es keine Überraschung, dass vor allem Herzogin Kates Mutter Carole Middleton jedes Jahr zu Weihnachten gerne die Gastgeberin spielt, ihr Herrenhaus in Berkshire mit Weihnachtskugeln und Girlanden dekoriert, Hackfleischpasteten bäckt und ihre Gäste mit Glühwein verköstigt. Vor zwei Jahren hatte Kates Mutter in einem Interview noch erzählt, wie gerne sie das Weihnachtsessen zubereite.

Laut Daily Mail sollen die Middletons zuletzt geplant haben, dass der Herzog und die Herzogin von Cambridge mit ihren Kindern George, Charlotte und Louis zu den Feierlichkeiten in das denkmalgeschützte Haus der Middletons in Bucklebury, Berkshire, reisen sollten.

 

Strengere Maßnahmen in Großbritannien

Doch daraus wird wohl nichts. Wie so vielen Familien in Großbritannien wurde kurz vor Weihnachten auch den Middletons ein Strich durch die Rechnung gemacht. Im Kampf gegen eine neue Variante des Coronavirus hat der britische Regierungschef Boris Johnson schärfere Maßnahmen verhängt. Der neue Virusstamm sei nach ersten Erkenntnissen "bis zu 70 Prozent ansteckender" als die bisher verbreitete Variante, sagte Johnson. "Wenn das Virus seine Angriffsmethode ändert, müssen wir unsere Verteidigungsmethode ändern", so der Premier. Die Einwohner in London und weiteren Regionen im Südosten Englands dürfen zu Weihnachten keine Angehörigen anderer Haushalte empfangen.

William und Kate hatten die gesamte Woche in der Anmer Hall in Norfolk verbracht, nachdem sie vom Kensington Palace abgereist waren. Sie gehörten zu den Londonern mit Zweitwohnungen im Land, die die Hauptstadt verließen, bevor die neuen Beschränkungen eingeführt wurden.

Kates Schwester Pippa, die Berichten zufolge derzeit ein zweites Kind erwarten soll, ihr Ehemann James und ihr Sohn Arthur sollten ebenfalls zu Weihnachten zur Familie nach Bucklebury kommen. Nachdem angekündigt wurde, dass in Berkshire ein Verbot von Reisen und Haushaltsmischungen verhängt wurde, muüssen die Middletons jedoch auf ihre Weihnachtspläne verzichten.

Es soll ein bitterer Schlag sein für Mike und Carole Middleton, die Weihnachten mit allen vier Enkelkindern geplant hatten, berichtet die Daily Mail.

 

 
 
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.