Das Schaf

© Puls4/Willi Weber

Stars Austropromis
02/22/2021

Zweite Show "Masked Singer Austria": Wer überzeugte und wer gehen musste

Mit den unterschiedlichsten Songs versuchten die "Masked Singer"-Promis zu überzeugen. Für einen reichte es aber leider nicht.

von Lisa Trompisch

Montagabend hieß es wieder: "The Masked Singer Austria"! Promis unter skurrilen Verkleidungen sangen gegeneinander an. Im ersten Duell mussten der Germknödel und die Donaunymphe - unsere deutschen Lieblingsnachbarn sagen übrigens Wasserleiche zu ihr - ran. Der Germknödel diesmal stilecht sogar mit Schnauzer, damit sich wenigstens irgendetwas bei ihm tut, denn viel bewegen kann er sich ja eher nicht.

Die Nymphe startete mit "Don't Start Now" von Dua Lipa. Fix Edita Malovčić glaubt das Rate-Team rausgehört zu haben. Der Germknödel performte mit tiefer Stimme "Cotton Eye Joe". Sasa Schwarzjirg vermutete Heino darunter. Nina Proll, die diesmal Gast im Rate-Team war, konterte mit Louie Austen und Schauspieler Michael Thomas. Der Name von Schauspieler Heinz Marecek fiel auch noch. Die Nymphe ging als Siegerin hervor.

Duell Nummer 2 bestritten die Weintraube und der Wackeldackel. Die Traube sang "Schöner fremder Mann" und Nina Proll hörte da Kabarettistin Angelika Niedetzky raus. Schauspielerin Julia Cencig könnte es auch sein, meinte Sasa. Und Rainer Schönfelder tippte auf Francine Jordi.Der Wackeldackel brachte mit "Daddy Cool" alle zum Shaken. Cool fand auch Rainer Schönfelder und meinte Gewichtheber Matthias Steiner raus gehört zu haben. Schlussendlich konnte aber die Traube mehr begeistern.

Beim dritten Duell traten die Gelse und das Schaf gegeneinander an. Mit "Bungalow" von Bilderbuch versuchte die Gelse zu überzeugen. Schauspieler Manuel Rubey oder Sänger Norbert Schneider könnten laut dem Rate-Team unter dem Kostüm stecken. "Let's Do the Time Warp Again" hieß es für das Schaf - übrigens mit Nippelquasten. "Ich hab sie, ich hab sie", zeigte sich Elke Winkens ganz aufgeregt. "Das ist Verena Scheitz", war sie sich ganz sicher. Schönfelder hatte da aber eine ganz eine andere Vermutung, er warf Kabarettistin Monika Gruber ins Rennen. Nina Proll tippte auf Maria Happel. Die Gelse kam dann weiter.

Im letzten Duell traten der Babyelefant und der Frechdachs gegeneinander an. Der Elefant schmiss sich ins Tutu und sang "Dancing Queen" von ABBA. Sängerin Sandra Pires glaubte Nina Proll. Die Namen Adriana Zartl und Kathi Strasser fielen auch noch. Der Frechdachs überzeugte mit "Every me and every you" von Placebo. "Grandios", fand das Moderatorin Mirjam Weichselbraun. Paul Pizzera meinte Rainer Schönfelder. Elke Winkens vermutete Nachrichtensprecher Tobias Pötzelsberger. Der Dachs war dann fix weiter.

Und dann kam's zur großen Entscheidung, wer durfte weiter, welcher "Masked Singer" musste gehen. Und obwohl das Schaf mit seinen Nippelpads ziemlich scharf war, musste es die Maske lüften. Und darunter steckte zu aller Überraschung, sie hatte nämlich niemand am Schirm: Schauspielerin Nicole Beutler!

"Es hat so Spaß gemacht", meinte Beutler, die mit ihrem Auftritt den Leuten zu Hause vorm Fernseher Freude und Spaß bereiten wollte. "Ich hoffe das ist mir ein bisschen gelungen."

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.