Moderatorin Verena Scheitz

© Stephy Zinz-Ewers

Stars Austropromis
09/03/2019

ORF-Moderatorin Verena Scheitz kämpft gegen Internet-Betrüger

Nicht lustig! Im Namen von "Studio 2"-Moderatorin Verena Scheitz wird im Netz Werbung für ein Diätprodukt gemacht.

von Lisa Trompisch

Es geistert derzeit ein Artikel durchs Internet, in dem behauptet wird, dass die beliebte ORF-Moderatorin und Dancing-Stars-Gewinnerin Verena Scheitz mithilfe eines Abnehmmittels viele Kilos verloren hätte. Als Draufgabe und um besonders seriös zu wirken, wird da sogar ein angebliches Interview mit der "Zeit Online" abgebildet.

Alles Fake, regt sich Scheitz darüber fürchterlich auf. "Es ist schrecklich, dass man dem so ausgesetzt wird und wir wenig dagegen tun können, dass mit meinem Gesicht und Namen Werbung gemacht wird. Es zeigt sich einmal mehr, dass das Netz noch der Wilde Westen ist und in vielen Belangen straffreier Raum. Abgesehen davon: Die Männer geben Finanztipps und die Frauen Abnehmtipps? Weit haben wir es gebracht im Netz", so die "Studio 2"-Präsentatorin erzürnt.

Auch Hollywood-Star Christoph Waltz oder Barbara und Claudia Stöckl wird da die Einnahme dieses "Wundermittels" angedichtet. 

„Wir probieren sie mit den eigenen Waffen zu schlagen, indem wir an die Öffentlichkeit gehen. So wollen wir die Fans von Verena warnen, nicht auf diese Fake-Werbung reinzufallen“, meint Scheitz-Managerin Julia Sobieszek dazu.

Rechtlich wird es allerdings leider schwer dagegen vorzugehen. „Solche Fake-Anzeigen tauchen nun vermehrt auf. Allerdings sind die Anzeigenersteller oft gänzlich unbekannt oder sie befinden sich im EU-Ausland. Ihre rechtliche bzw. behördliche Verfolgung ist deshalb schwierig“, so Anwalt Matthias Brand.