Richard Lugner als Kaiser Richard I.

© Privat

Stars Austropromis
02/24/2020

Lugner: Kaiserkrönung statt Orden beim Villacher Fasching

Der Baumeister beklagt, von der Republik nicht genug geehrt worden zu sein – nun setzte man ihm in Villach die Krone auf.

von Dieter Chmelar

Die alljährliche quotenträchtige „Lei, lei“-Sitzung der Villacher Faschingsgilde – am Dienstag, 25. Februar, 20.15 Uhr in ORF 2 – wartet diesmal mit einem skurrilen spontanen Programm-Highlight auf: Richard Lugner (87) wird dabei auf offener Bühne auf einen Thron gesetzt und bekommt eine Krone aufs Haupt gedrückt – so ehrt man „Mörtel“, den Opernball-Gastgeber internationaler Stars (wie zuletzt Ornella Muti) offenbar als ganzjährige schillernde Faschingsfigur.

Zuletzt hatte Lugner in einem „Krone“-Interview, dass er keinerlei offizielle Orden der Republik Österreich erhalten habe und derlei Dekorationen schmerzlich vermissen würde – nun hat er wenigstens karnevalistische Weihen.

Nicht ganz so kaiserlich-königlich fühlt sich der Shopping-Center-Tycoon derzeit gesundheitlich. Laut aktuellen Meldungen musste ihm ein karzinogenes Stück Haut aus dem Ellbogen entfernt werden. Aber, Entwarnung: „Keine akute Krebsgefahr.“  

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.