Dita Von Teese

© Copyright Karl Schöndorfer TOPP

Stars | Austropromis
06/06/2019

Life Ball: "Schneewittchen" Dita Von Teese in Wien gelandet

Die US-Burlesque-Queen Dita Von Teese tanzt heuer zum vierten Mal beim Life Ball an.

Eigentlich hätte sie am Donnerstag um 13 Uhr in Wien-Schwechat landen sollen, verpasste aber blöderweise ihren Anschlussflug. Hätte dann um 14.10 Uhr österreichischen Boden betreten sollen, aber wieder nix. Neuer Versuch: 16.26 Uhr. Und dann war sie endlich da – Burlesque-Tänzerin Dita Von Teese, der erste internationale Life-Ball-Stargast. Dreimal besuchte sie schon das große Anti-Aids-Spektakel, einmal sogar den Wiener Opernball.

Die Kurzzeit-Ehefrau von Schock-Rocker Marilyn Manson gilt als Stilikone – legendär ihre Shows, wo sie sich im Riesen-Champagner-Glas rekelt. Legendär auch ihre Outfits, nie ungeschminkt, nie in Jeans. Wobei, ein Paar besitzt sie, natürlich im 1940-Jahre-Stil.

„Ich habe mir nämlich eine wirklich märchenhafte Blockhütte im Wald zugelegt. Sie sieht aus wie eine deutsche Blockhütte aus den 20ern, befindet sich aber in Kalifornien. Ab und an arbeitete ich etwas an der Hütte oder gehe in den Wald. Da dachte ich mir: ,Jetzt brauche ich ein Paar Jeans!’, erzählte die Tänzerin, die sich 2018 auch als Sängerin versucht hat, n-tv.de.

Die Idee zum Album hatte übrigens Musiker Sébastien Tellier. Geboren wurde sie als Heather Renée Sweet in Michigan – ein typisch blondes, amerikanisches Highschool-Mädchen, bevor sie sich in das erotische „Schneewittchen“ mit märchenhaftem Taillenumfang von 55 Zentimetern verwandelte. Der Rest ist Burlesque-Geschichte.

Ihre Tipps für die Damenwelt: „Es gibt ein paar Dinge, die jede Frau können muss: in High Heels gehen, ein Frühstücksei kochen, eine Dankeskarte schreiben und – am Wichtigsten – Katzenaugen schminken.“ Miau!

Ab Abend schaute sie auch gleich in der Loos-Bar vorbei.