© APA/HERBERT NEUBAUER

Stars Austropromis
06/08/2021

Entertainer Peter Rapp trauert um seinen Hund Fredo

Schon vor einem Jahr verstarb der Hund von Peter Rapp. In einem Facebook-Posting machte er jetzt den Verlust öffentlich.

Peter Rapp (77) machte nun via Facebook öffentlich, dass er sich schon vor einem Jahr von seinem Hund Fredo verabschieden musste.

"Wir waren gemeinsam in die Tierklinik gefahren und ich hatte den Eindruck, er wusste, dass es unsere letzte Fahrt war. Fredo versuchte, sich noch auf den Beinen zu halten, schaffte es aber nicht mehr. Die erste Spritze war zum Einschlafen. Ich hielt mein Gesicht an seine Schnauze und streichelte bis zum Schluss seinen Kopf", teilte er die traurigen Momente in den sozialen Medien.

"Er sah mir ganz ruhig in die Augen, bis das Leben in den seinen erlosch. Ich bin mir sicher, dass ich es ihm so etwas leichter gemacht habe. Er hat mir das Gefühl gegeben, dass er ohne Angst auf den Regenbogen ging", schrieb er weiter.

2016 rettete Peter Rapp den Brackenmischling aus einer Tötungsstation in Budapest, wie er damals dem KURIER erzählte. Einen Tag darauf wurde er auch schon von dem Rüden gebissen. In den weiteren Jahren wurden die beiden aber ein Herz und eine Seele.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.