Thomas Kraml, Lizz Görgl, Rosi Wieland und Stefan Petzner

© Kurier/Philipp Hutter

Stars Austropromis
04/13/2019

Dancing Stars: Stefan Petzner ist hin und weg von Thomas Kraml

Beim Gruppentanz hat's ein bisserl gefunkt - tänzerisch bei Stefan Petzner und auch seine Sympathie für Kraml ist entflammt.

von Lisa Trompisch

Eine Show voller Überraschungen! Jurorin Karina Sarkissova lobte doch tatsächlich beim Gruppentanz die Leistung von Ex-Politiker Stefan Petzner. Und dieser hat sich doch fast ein bisserl "verliebt", aber nicht in Karina Sarkissova sondern in Profi Thomas Kraml.

"Es ist sehr spannend und cool, was der Thomas da immer so mit mir macht", so Lizz Görgl über ihren Tanzpartner Thomas Kraml. Und dieser hat ab jetzt noch einen Super-Duper-Mega-Fan: Stefan Petzner ist ganz hin und weg vom feschen Dancing-Stars-Profi, der es doch tatsächlich geschafft hat, dem Ex-Politiker den einen oder anderen Tanzschritt zu entlocken. Gemeinsam mit Lizz Görgl und eben Thomas Kraml stand nämlich für Roswitha Wieland und Stefan Petzner der Gruppentanz Mambo an.

"Es war relativ schnell klar, was wir machen. Das Ziel war irgendwas zu machen, indem er sich auch wohlfühlen kann. Und das war schön zu sehen. Unabhängig von irgendwelchen anderen Nebengeräuschen. Und ich werde da einen Teufel tun, irgendeine Partei zu ergreifen. Aber der Stefan hat in dieser Woche Spaß gehabt beim Tanzen. Und wurscht was jetzt noch passiert, er hat jetzt zumindest irgendetwas, wo er sich anhalten kann, irgendetwas, dass Dancing Stars auch für ihn positiv war", so Kraml.

Und wieviel Spaß Petzner hatte! Er war sogar ziemlich flirty unterwegs und hat immer wieder die Nähe von Kraml gesucht.

"Ich trainiere schon seit einer Woche mit ihm und nichts was heute passiert ist, traf mich unvorbereitet", grinste Kraml dazu. "Aber Hergott, man muss seinen Emotionen auch manchmal seinen freien Lauf lassen", lachte der Profi-Tänzer.

"Der Thomas ist ein strenger Lehrer und sehr ergeizig, fast ein bisserl wie beim Bundesheer. Aber, ich mag so ergeizige, strenge Typen. Am Anfang hatte ich da so ein bisserl Sorge, dass man uns mit den Besten zusammen gesteckt hat. Aber es hat wunderbar funktioniert", strahlte Petzner.

"Die Sympathie ist da, aber der Herr Kraml ist schon verheiratet mit einer Dame. Aber, er ist ein lieber Kerl und cooler Typ und fesch ist er ja, das darf man ja wohl sagen. Würd mich freuen, wenn wir auch noch nach der Show ein bisserl Kontakt haben", so Petzner.

Auch Juror Balázs Ekker fand für den Ex-Politiker einmal milderere Worte: "Thomas hat es geschafft, dass der Herr Petzner mal ein bisschen selbstironisch wird und das ist schon mal ein Wahnsinns-Fortschritt. Wobei, tänzerischen Fortschritt habe ich keinen erkannt, er hat sich nicht gesteigert. Aber mit der Choreografie hat Thomas ihn wenigstens lustig ausschauen lassen."

Nicht so lustig war's dann schlussendlich für den ehemaligen Fußballer Peter Hackmair, er wurde leider rausgewählt.

"Es ist schon eine große Verantwortung auch von der Seite des Publikums. Das muss seinen Job, genau wie wir Juroren, schon auch wahrnehmen und aufpassen, dass solche Paare wie Peter Hackmaier und Julia Burghardt die Sendung nicht verlassen. Er hat wirklich Fortschritte gemacht, heute eine tolle Performance abgeliefert. Aber, weil er eben mit Sagern und Sprüchen nicht so auffällt, ist er leider nicht weitergevotet worden. Das Publikum ist da Schuld", so Juror Balázs Ekker.


"Keine Steigerung bei den Anrufen scheinbar, müssen wir da unsere Fans schimpfen? Nein, ganz im Gegenteil, Danke an dieser Stelle, dass ihr uns so weit getragen habt und wir die Reise so weit antreten haben dürfen. Es hat wirklich von Woche und Woche mehr Spaß gemacht. Ich bin froh, dass wir es überhaupt so weit geschafft haben", so der Ex-Kicker Hackmair über sein doch überraschendes Dancing-Stars-Aus.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.