Lisa Trompisch (Mitte) im Gespräch mit Gerda Rogers und Andy Pohl

© schoendorfer karl

Stars Austropromis
04/12/2019

Gerda Rogers sieht Lizz Görgl als Dancing-Stars-Gewinnerin

Im Tanz-Talk prophezeit die Astrologin auch Petzner noch viel Stehvermögen, von Tanzsportcoach Andy Pohl gibt's Profi-Tipps.

von Lisa Trompisch

Vor 13 Jahren fegte sie selbst durch den ORF-Ballroom – leider nur einmal, denn schon in der Auftaktsendung der zweiten Staffel war für Astrologin Gerda Rogers Schluss. „Ich hatte ja auch so wenig Zeit zum Üben“, erzählt sie im Tanz-Talk auf schauTV.

Eigentlich, wenn es nach Dancing-Stars-Jurorin Karina Sarkissova gegangen wäre, hätte dieses Schicksal ja auch Ex-Politiker Stefan Petzner ereilen sollen, doch der hält sich in der aktuellen 12. Staffel tapfer – und das auch noch länger, wie ihm Rogers (übrigens so wie Petzner Steinbock) prophezeit. Man würde im Horoskop sehen, dass das Publikum ihn hält und er noch viel Stehvermögen beweist. „Er hat keine Vorkenntnisse, aber für das würde ich wirklich sagen: Hut ab, er ist sehr bemüht und es macht ihm Spaß.“

Dancing Stars 2019

Als heiße Kandidatin auf den Sieg sieht sie die Fische-Dame, Ex-Ski-Queen Lizz Görgl. „Ich glaube, sie wird auf dem Podest stehen. Von den Sternen sehe ich sie absolut als Favoritin.“ Hat sie wirklich das Zeug zur Gewinnerin? „Ja“, meint Rogers überzeugt.

Dancing Stars 2019

Auch Tanzsportcoach und Ex-Dancing-Stars-Profi Andy Pohl (2016 mit Heidi Neururer) sieht da sehr gute Chancen. „Ich finde, sie ist da auch verdient von der Jury-Wertung her an der ersten Stelle.“

TANZ TALK

Was die Sterne von Rogers über Boxerin Nicole Wesner, Mime Michael Schottenberg und Co. verraten haben und welche Tipps Profi Pohl parat hat, sehen Sie im Video.