Stars
17.12.2018

Athina Onassis: Ihr einsames Leben nach der Scheidung von Doda

Während Ex-Mann Doda sein neues Familienglück zelebriert, ist die Reederei-Erbin nach wie vor alleine.

Nach der Scheidung von ihrem Ehemann Álvaro " Doda" de Miranda Neto hatte sich Athina Onassis monatelang aus dem Rampenlicht zurückgezogen. Inzwischen tritt die passionierte Springreiterin zwar wieder bei Reit-Tournieren auf. Privat gestaltet sich das Leben der 33-Jährigen seit der Scheidung aber einsam.

Sie muss zusehen, wie Doda sein Glück zelebriert

Im November vergangenen Jahres wurde die Ehe des Ex-Paares, das seit 2005 verheiratet war, offiziell geschieden. Grund für die Trennung: Nach elf Jahren soll Doda die Enkelin des griechischen Tanker-Tycoons Aristoteles Onassis mit einer anderen Frau betrogen haben.

Dessen nicht genug. Nachdem Athina die Scheidung eingereicht hatte, soll Doda beim ersten Scheidungsverfahren 400 Millionen Dollar von seiner schwerreichen Ex gefordert haben. Am Ende ging der 45-Jährige allerdings leer aus. Von Athinas Vermögen soll Doda fast nichts bekommen haben.

Privat läuft es für Doda seit der Scheidung aber besser als für Athina. Wärend diese nach wie vor keinen neuen Partner hat, fand Doda nur kurz nach der Trennung in der brasilianischen Moderatorin Denize Severo eine neue Liebe. Für Athina soll das "wie ein Messerstich ins Herz" gewesen sein, berichtete damals die Bunte

In einem TV-Interview lästerte Doda daraufhin über Athina: "Viele Leute haben eine Menge Geld, aber glücklich sein, das kann man auch mit Geld nicht erkaufen. Es ist schwieriger glücklich zu sein als reich."

2017 berichtete eine brasilianische Webseite dann auch noch, dass die Onassis-Ehe in Wahrheit in die Brüche gegangen sei, weil Athina Doda kein Kind schenken konnte - wofür Doda Beweise habe. Athina habe aufgrund des unerfüllten Kinderwunsches an Depressionen und Stimmungsschwankungen gelitten. Später hieß es, Dodas neue Freundin, Severo, habe das böse Gerücht in die Welt gesetzt, um Athina zu schaden.

Dann der nächste Schlag für die Milliardenerbin. Diesen September traute sich Doda mit Severo in einem Luxus-Ressort an der Algarve.

Auch Dodas Tochter Vivianne aus seiner früheren Ehe mit Cibele Dorsa, für die Athina jahrelang die Ersatzmutter gegeben hatte, hat der Reederei-Erbin den Rücken gekehrt und Severo als ihre neue Bezugsperson akzeptiert.

Dass sich Doda in den sozialen Medien auch noch regelmäßig mit seinem neuen Familienglück brüstet, dürfte für Onassis wohl nicht so einfach zu verkraften sein.

30. Todestag ihrer Mutter

Sie selbst stammt aus einer zerrütteten Familie. Ihre Mutter Christina Onassis litt an Depressionen. Alkohol, Drogen und Einsamkeit bestimmten ihren Alltag. Athinas Vater Thierry Roussel betrog seine Frau mit einem schwedischen Model. 1988 starb Christina im Alter von nur 37 Jahren an Herzversagen - hevorgerufen durch eine Medikamentenüberdosis.

Am 19. November dieses Jahres jährte sich der tragische Tod von Christina Onassis zum 30 Mal. Den traurigen Jahrestag musste Athina nun alleine durchstehen.

Athina Onassis war gerade einmal dreieinhalb Jahre alt, als ihre Mutter starb. Nach deren Tod wuchs sie als Halbwaise bei ihrem Vater in der Schweiz auf. Das Verhältnis zu Thierry Roussel gestaltete sich schwierig.

Als Kind soll ihr eigener Vater versucht haben, Athina durch israelische Agenten zu entführen. Mehrere Jahre wurde wegen dem 1,5 bis 3 Milliarden Euro großen Erbe gestritten, das Athina ab ihrem 21. Geburtstag schließlich alleine zustand.

Vater wagt Annhäherungsversuch

Nach der Trennung von Athina und Doda hatten Insider die Hoffnung geäußert, dass sich das Verhältnis der Reederei-Erbin zu ihrem Vater nun wieder verbessern könnte.

Die Vater-Tochter-Beziehung hatte einen endgültigen Bruch erlitten, als Athina beschloss, Doda zu Mann zu nehmen. Roussel hatte damals behauptet, der zwölf Jahre ältere Springreiter würde seine Tochter "ruinieren". Dass ihr Vater am Ende Recht behalten sollte, dürfte für Athina besonders bitter sein.

Laut dem Greekreporter soll Athinas Stiefmutter Marianne "Gaby" Roussel, mit der Thierry in zweiter Ehe verheiratet ist, ihren Mann dazu überredet haben, den Kontakt zu Athina nach ihrer Scheidung wieder aufzunehmen. Thierry Roussel habe sich daraufhin mit aufmunternden Worten an seine Tochter gewandt. Ob das genügt, die Kluft zwischen Vater und Tochter zu kitten, ist allerdings fraglich.