© Jordan Strauss/Invision/AP

Stars
08/16/2019

Alkohol-Unfall: Michael Madsen muss ins Gefängnis

Vier Tage muss der kultige Hollywoodstar hinter Gitter.

Eine Trunkenheitsfahrt im März bringt den legendären Schauspieler Michael Madsen (61, "The Hateful Eight") für einige Tage hinter Gitter. Madsen habe seine Schuld vor Gericht eingeräumt und im Gegenzug eine mildere Strafe von vier Tagen Gefängnis und fünf Jahre Bewährung erhalten, teilte die Staatsanwaltschaft in Los Angeles am Donnerstag mit.

Es war Madsens zweites derartiges Vergehen innerhalb von zehn Jahren. Im Falle eines Prozesses mit einem Schuldspruch drohte ihm bis zu ein Jahr Haft.

Fuhr in Malibu betrunken gegen ein Mast

Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft war Madsen Ende März im kalifornischen Malibu mit seinem Geländewagen gegen einen Mast gefahren. Der Star aus Filmen wie "Kill Bill" und "Reservoir Dogs" wurde vorübergehend festgenommen.

Kaputtgesoffen und Entzug geschafft

Schon vor mehr als einem Jahrzehnt erzählte er über seine schwere Drogenphase. Wegen der Scheidung von seiner Frau habe er sich fast kaputtgesoffen. Er hatte Geldsorgen und daher jede Rolle angenommen.

Viel Schrott habe er gedreht, aber Tarantino habe ihm eine zweite große Chance mit "Kill Bill" gegeben, so Madsen. Seit dem Karriereaufschwung wurden die Drogeneskapaden weniger. Bis nun der Unfall unter Alkoholeinfluss passierte.