Sport | Wintersport
20.01.2013

Vaneks Traumstart in die Saison

Thomas Vanek glänzt beim 5:2-Sieg seiner Sabres gegen Philadelphia mit zwei Toren und drei Assists.

Als Thomas Vanek im Oktober in elf Spielen für die Graz 99ers fünf Tore erzielte und elf Assists leistete, war das schon sehr gut. Aber zum verspäteten Saisonauftakt in der NHL scheint der Steirer in der Form seines Lebens zu sein.

Einen Tag nach seinem 29. Geburtstag erzielte Vanek beim 5:2 gegen die Philadelphia Flyers zwei Treffer und war an drei weiteren direkt beteiligt. Fünf Scorerpunkte in einem NHL-Spiel gelangen dem Stürmer in seiner Karriere seit 2005 noch nie. Und er ist der erste Buffalo-Spieler seit Drew Stafford vor fünf Jahren, dem ein Fünferpack gelang.

Vor 19.070 Zuschauern im First Niagara Center erzielte Vanek im Powerplay den Treffer zum 2:2 (36.). Dabei stürmte er im Alleingang auf das Tor und überspielte auch noch Flyers-Keeper Bryzgalov. In der Schlussminute traf er ins bereits leere Flyers-Tor zum 5:2.

Davor hatte er zwei Treffer mit Pässen eingeleitet und einen direkt aufgelegt. Das 3:2 erzielte übrigens Tyler Myers, der in den letzten Monaten für den KAC verteidigte. Vanek stand 19:17 Minuten auf dem Eis und wurde natürlich zum besten Spieler der Partie gewählt.

Bereits am Samstag hatte Michael Grabner seinen Saisonauftakt. Beim 1:2 der Islanders gegen New Jersey leistete der Villacher einen Assist.