© EPA/LUKAS BARTH-TUTTAS

Sport Wintersport
01/05/2021

Tourneefinale in Bischofshofen: Starke Österreicher in der Qualifikation

Vier ÖSV-Adler landeten in der Qualifikation in den Top Ten. Stefan Kraft landete auf Rang vier, der Sieg ging an den Polen Kamil Stoch.

von Christoph Geiler

Das Finale der 69. Vierschanzentournee in Bischofshofen findet am Mittwoch (16.45 Uhr) mit großer österreichischer Beteiligung statt. Allen zwölf ÖSV-Springern, die in der Qualifikation angetreten waren, gelang souverän der Sprung in das 50er-Starterfeld.

Nach den enttäuschenden Auftritten bei den letzten beiden Tournee-Stationen in Garmisch und in Innsbruck präsentierte sich das österreichische Team auf der Paul-Außerleitner-Schanze stark verbessert: Stefan Kraft war als Vierter unmittelbar vor seinem Teamkollegen Daniel Huber der beste Österreicher. Michael Hayböck (7.), Philipp Aschenwald (10.) und Gregor Schlierenzauer (11.) rundeten das starke Teamergebnis ab.

SKI-JUMPING-FOUR-HILLS-MEN

Der Sieg in der Qualifikation ging an Kamil Stoch: Der polnische Tourneeleader verwies die beiden Norweger Robert Johansson und Halvor Egner Granerud auf die Plätze.

Die weiteren Österreicher, die im Wettkampf mit dabei sind: Thomas Lackner (23.), Maximilian Steiner (29.), Daniel Tschofenig (32.) Clemens Leitner (35.), Manuel Fettner (36.), Markus Schiffner (38.) und Stefan Rainer (39.).

Die Qualifikation forderte auch ein prominentes Opfer: Der Slowene Anze Lanisek, der am Bergisel noch auf Rang zwei gelandet war, stürzte ab und verpasst das Tournee-Finale.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.