© FIS / Oliver Kraus

Snowboard
08/18/2013

Schattschneider im Slopestyle-Finale

Der Niederösterreicher wird in seinem Qualifikationslauf in Neuseeland Zweiter.

Clemens Schattschneider hat zum Weltcup-Auftakt der Snowboarder in Cardrona/Neuseeland das Slopestyle-Finale erreicht. Der 21-jährige Niederösterreicher zeigte eine überzeugende Leistung und sicherte sich mit 85,33 Punkten als Zweiter des zweiten Qualifikationslauf hinter dem Norweger Gjermund Braaten (91,00) souverän sein Ticket für die Entscheidung der Top 16 (aus jedem der vier Vorrundenläufe ziehen die vier punktbesten Boarder in die Entscheidung ein).

Schlechte Witterungsbedingungen mit Wind und teils starkem Nebel beeinträchtigten am Sonntag die Qualifikation für die Slopestyler. Dies hatte zur Folge, dass bei den Herren nur zwei von vier Heats gefahren werden konnten, während die Damen gänzlich zur Untätigkeit gezwungen waren. Der neue Zeitplan sieht nun vor, am Montag zunächst die noch ausstehenden Qualifikationsläufe zu absolvieren und anschließend gleich die Finali zu fahren.

Der Kärntner Adrian Krainer und der Salzburger Mathias Weißenbacher werden deshalb mit 24-stündiger Verspätung versuchen, ihrem ÖSV-Teamkollegen Schattschneider ins Finale zu folgen. Zudem kämpfen am Montag die Kärntnerin Anna Gasser und die Niederösterreicherin Christine Szumovski um einen Platz im Damenfinale der Top 8.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.