© TT News Agency via REUTERS/ANDERS WIKLUND/TT

Sport Wintersport
03/05/2021

Snowboard-Crosser Hämmerle rast dem Weltcupgesamtsieg entgegen

Der Vorarlberger wurde in Georgien Dritter und geht mit einem komfortablen Punktepolster ins Weltcupfinale.

von Christoph Geiler

Alessandro Hämmerle winkt zum dritten Mal in Folge die Kristallkugel im Snowboardcross-Weltcup. Der Gesamtsieger der Saisonen 2018/'19 und 2019/'20 reist mit einer komfortablen Führung von den beiden Rennen in Bakuriani (Georgien) ab. Nach einem vierten Platz am Donnerstag belegte Hämmerle am Freitag den dritten Rang.

Im Gesamtweltcup liegt der 27-Jährige nun 62 Punkte vor dem Kanadier Eliot Grondin. Diesen Vorsprung sollte sich Hämmerle beim Weltcupfinale in Veysonnaz (20.März) nicht mehr nehmen lassen, zumal der Mann aus dem Montafon auch die Konstanz in Person ist. In diesem Winter war Alessandro Hämmerle nur einmal nicht im Finale der besten 4 vertreten, bei der WM raste der Österreicher zur Silbermedaille.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.