© EPA/ANTONIO BAT

Sport Wintersport
01/01/2022

ÖSV-Skispringerin Kramer gewinnt die Premiere der Silvestertour

Ein dritter Platz beim Neujahrsspringen in Ljubno reichte der Salzburgerin zum Gewinn der Gesamtwertung und des Siegerschecks in Höhe von 10.000 Euro.

von Christoph Geiler

Die Skispringerinnen durften in diesem Winter erstmals auch um den Jahreswechsel abheben. Die Premiere der Silvestertour in Ljubno endete prompt mit einem österreichischen Erfolg. Sara Marita Kramer sicherte sich nach den zwei Springen auf der slowenischen Kleinschanze die Gesamtwertung und darf sich über einen Siegerscheck in Höhe von knapp 10.000 Euro freuen.

Beim Neujahrsspringen landete die österreichische Weltcupleaderin mit Sprüngen auf 91,5 und 89,5 Meter an der dritten Stelle. Das reichte der 20-Jährigen aber zum Gewinn der Silvestertour.

61. Weltcupsieg

Der Sieg ging am Samstag an die Japanerin Sara Takanashi. Die 25-Jährige ist die erfolgreichste Skispringerin der Weltcupgeschichte, in Ljubno gelang der kleinen Asiatin bereits der 61. Weltcuperfolg - das sind auch um acht mehr als beim männlichen Rekordhalter Gregor Schlierenzauer.

Daniela Iraschko-Stolz wurde Sechste, Eva Pinkelnig belegte Rang zehn.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.