Österreich unterliegt Slowenien 2:3

Eishockey: Österreich steigt dennoch als Tabellen-Zweiter in die A-WM auf.

Die Weltmeisterschaft der Division IA wird den meisten Beteiligten als das bislang bestes zweitklassiges WM-Turnier in Erinnerung bleiben. Bei jedem Spiel der Slowenen waren fast 10.000 Zuschauer in der modernen Arena in Laibach, die Organisation ließ kaum Wünsche offen und der neue Modus mit zwei Aufsteigern sorgte für einen spannenden Verlauf.

Das abschließende Duell der beiden Aufsteiger zwischen Slowenien und Österreich gewann Samstagabend der Gastgeber 3:2.

Teamchef Manny Viveiros verzichtete nicht nur auf Stefan Ulmer (aus dem Kader entlassen), sondern ließ erstmals Fabian Weinhandl im Tor spielen. Der Steirer strahlte Ruhe aus, die zum Teil haarsträubenden Fehler seiner Vorderleute konnte er fast alle ausmerzen.

Der Absteiger stand schon am Nachmittag fest. Ukraine, als Mitfavorit auf den Aufstieg gestartet, muss nach dem 2:1 n.P. gegen Japan und dem 5:4 der Briten gegen Ungarn in die Divison IB.

Österreich spielt von 3. bis 19. Mai 2013 bei der A-WM in Helsinki oder Stockholm. Die Einteilung der zwei Achtergruppen erfolgt nach der WM 2012. Mit dem neuen Modus steigen nur die beiden Gruppenletzten ab.

Österreich - Slowenien 2:3 (0:0,2:3,0:0)
Ljubljana, Arena Stozice, 9.000, SR Ravodin/Carnathan/Traub (RUS/USA/CAN)
Tore: Unterluggauer (26.), Th. Raffl (29./PP) bzw. Hebar (25.), M. Rodman (27.), Kranjc (38./PP)
Strafminuten: 6 bzw. 12 plus 10 Disziplinar M. Rodman.

Österreich: Weinhandl - Trattnig, Schumnig; Kirisits, Reichel; Altmann, Unterluggauer; Heinrich - Welser, Hundertpfund, Baumgartner; Latusa, Koch, Grabner; M. Geier, Herburger, St. Geier; P. Harand, Oberkofler, Th. Raffl

Slowenien: Kristan - Robar, Gregorc; Pavlin, Kranjc; Tavzelj, Kovacevic; Dervaric - Jeglic, Ticar, Sabolic; D. Rodman, Music, M. Rodman; Hebar, Razingar, Pajic; Golicic, M. Hocevar, E. Pance; Z Pance

Tabelle - Endstand

1. Slowenien 5 0* 0** 0 17:9 15
2. Österreich 3 0* 1** 1 24:16 10
3. Japan 1 1* 1** 2 13:14 6
4. Ungarn 2 0* 0** 3 15:18 6
5. Großbritannien 1 1* 0** 3 14:22 5
6. Ukraine 0 1* 1** 3 12:16 3

* Sieg nach Verlängerung (zwei Punkte)
** Niederlage nach Verlängerung (ein Punkt)

Der Erste und Zweite steigen in die A-WM 2013 in Schweden und Finnland auf, der Letzte steigt in die dritte Leistungsklasse ab.

( Kurier ) Erstellt am 22.04.2012