Sport | Wintersport
14.11.2018

NHL: Detroit besiegt ohne Vanek Grabners Coyotes

Bei der 1:6-Niederlage Arizonas in Detroit blieb Michael Grabner erneut ohne Scorerpunkte.

Die Detroit Red Wings befinden sich ohne den verletzten Österreicher Thomas Vanek in der NHL weiter auf der Siegerstraße. Das Team aus Michigan landete am Dienstag mit einem 6:1 gegen die Arizona Coyotes von Michael Grabner den vierten Erfolg in Serie.

Für die Coyotes war es die vierte Niederlage in den vergangenen fünf Spielen. Grabner blieb im dritten Spiel in Folge ohne Scorerpunkt. Der 31-jährige Kärntner hält nach 17 Saisonpartien weiterhin bei vier Toren und fünf Assists, sein Team bei einer Bilanz von acht Siegen und neun Niederlagen, einer davon nach Verlängerung. Arizona liegt damit in der Western Conference auf Rang elf.

Detroit schob sich im Osten auf Platz zwölf. Vanek kann frühestens beim nächsten Auswärtsspiel am Donnerstag in Ottawa wieder ins Geschehen eingreifen. Der 34-Jährige stand nach seinen jüngsten Knieproblemen zuletzt zumindest wieder auf dem Eis.

Noch etwas länger dürfte Philadelphias Michael Raffl ausfallen. Der Villacher fehlte bei der 1:2-Niederlage seiner Flyers gegen die Florida Panthers weiterhin wegen einer Beinverletzung. Philadelphia hatte davor drei Siege in Serie gefeiert und ist Zehnter der Eastern Conference.

Ergebnisse vom Dienstag:

Detroit Red Wings - Arizona Coyotes 6:1
Philadelphia Flyers - Florida Panthers 1:2
New Jersey Devils - Pittsburgh Penguins 4:2
New York Islanders - Vancouver Canucks 5:2
Buffalo Sabres - Tampa Bay Lightning 2:1
Minnesota Wild - Washington Capitals 2:5
Edmonton Oilers - Montreal Canadiens 6:2
Los Angeles Kings - Toronto Maple Leafs 1:5
San Jose Sharks - Nashville Predators 5:4