Symbolbild.

© EPA/FILIP SINGER

Sport Wintersport
10/28/2020

Mit 37 Jahren gestorben: Trauer um deutschen Bob-Weltmeister

Der vielseitig begabte Richard Adjei starb am Montag unerwartet. Er wurde Welt- und Europameister und holte Olympia-Silber.

Der deutsche Wintersport trauert um einen ehemaligen Weltmeister und Olympia-Silbermedaillengewinner. Richard Adjei starb am Montag im Alter von 37 Jahren. Das gab sein Bruder Jason auf Facebook bekannt. "Leider ist Richard Adjei gestern Abend im Alter von 37 Jahren in den Armen seiner Frau und mir von uns gegangen", schrieb er.

Woran der ehemalige Bobfahrer starb, ist nicht bekannt. "Ich bin dankbar so einen Bruder gehabt zu haben", schließt Jason Adjei seine Nachricht. Richard Adjei startete seine sportliche Karriere eigentlich als Footballer, 2003 stand er sogar im Kader der deutschen Nationalmannschaft.

Weil aber ein Engagement in der NFL ausblieb, kam es zu einem ungewöhnlichen Wechsel. Adjei entdeckte den Bobsport für sich und wurde Anschieber. Seine erfolgreichste Zeit erlebte der Sohn eines ghanaischen Vaters in den Jahren 2010 und 2011. So eroberte er bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver 2010 gemeinsam mit Thomas Florschütz Silber im Zweierbob. Zudem gab es in der Saison 2010/11 auch noch den Europa- und Weltmeistertitel mit dem Vierer.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.