© EPA/CHRISTIAN MERZ

Sport Wintersport
12/01/2021

Gasser und Millauer beim Weltcup mit Gedanken bei verstorbenem Freund

Snowboard-Big-Air-Bewerb am Wochenende in Steamboat/Colorado. Warum der zweite bereits der letzte Weltcup-Stopp in der Olympiasaison sein wird.

Die österreichischen Freestyle-Snowboarder sind in Richtung USA gereist. Am kommenden Wochenende starten Anna Gasser, Moritz Amsüss und Clemens Millauer beim Big Air in Steamboat in Colorado. 

Der Stopp in Nordamerika ist der zweite Bewerb nach dem Big Air in Chur in der Schweiz, bei dem Gasser hinter Kokomo Murase aus Japan Zweite werden konnte. Gleichzeitig wird es aber auch der letzte Big-Air-Bewerb im FIS-Weltcup in dieser Olympiasaison sein, weshalb auch keine Kristallkugel vergeben werden kann. (Dazu wären zumindest drei Bewerbe notwendig.)

Vor allem für Anna Gasser und Clemens Millauer ist der Trip nach Nordamerika ein sehr emotionaler. In der vergangenen Woche ist mit der Snowboard-Ikone Marko Grilc ein guter Freund gestorben. Der 38-Jährige kam bei den Aufnahmen für einen Werbefilm am Tiefenbachgletscher in Sölden bei einem Sturz ums Leben. Neben zwei Kindern und seiner schwangeren Verlobten hinterlässt der beliebte Slowene eine zutiefst schockierte Snowboard-Szene.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

"Die Nachricht von Markos Tod war ein großer Schock. Er war ein sehr guter Freund und immer eine große Inspiration für uns", sagt Anna Gasser. Bei dem Contest in Steamboat werde er in Gedanken dabei sein.

Zuversichtlich

Am Dienstag haben Gasser und ihre Teamkollegen bereits das erste Training in Colorado absolviert. Und das bei eher ungewöhnlichen Bedingungen. Normalerweise ist es hier Anfang Dezember kalt und tief winterlich. Diesmal ist es "tagsüber eher warm und hat bis auf ein weißes Band für den Kicker auch nicht viel Schnee", erzählt die Kärntnerin. Anlauf und Landung waren schon stark beeinträchtigt, als die Österreicher am Dienstag zum Trainieren an der Reihe waren. "Dafür bin ich mit dem Kicker eigentlich ganz gut zurechtgekommen", berichtete Gasser. Bei Qualifikation am Donnerstag und Finale am Samstag könnte das schon anders aussehen, da die Bewerbe am Vormittag stattfinden. Gasser und Kollegen rechnen mit "eher harten bis eisigen Bedingungen".
       
Während der Big Air in Steamboat für die Kärntnerin ein letzter Kräftevergleich mit den Konkurrentinnen vor den Winterspielen in Peking ist, geht es für Amsüss und Millauer um wichtige Punkte in der Olympia-Qualifikation. "Ich weiß, dass ich die Sprünge habe, um in das Finale zu fahren. Nach meinen Trainingsleistungen zuletzt im Stubaital bin ich optimistisch, dass mir das hier auch gelingt", meinte ein zuversichtlicher Millauer.      

Donnerstag, 2. Dezember 2021:  
17.35 Uhr MEZ: Qualifikation Damen und Herren  
       
Samstag, 4. Dezember 2021:     
17.30 Uhr MEZ: Finale der Top-8-Damen und Top-10-Herren
      
ORF SPORT+ und die ORF TVthek übertragen den Big-Air-Weltcup in Steamboat am Samstag, 04.12.2021, ab 17.25 Uhr live.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.